Skip to main content
main-content

19.08.2020 | Asthma bronchiale | Industrieforum | Ausgabe 4/2020

Pädiatrie 4/2020

Eine wirksame Asthmatherapie mit "Kollateralnutzen"

Zeitschrift:
Pädiatrie > Ausgabe 4/2020
Autor:
Dr. Lamia Özgör
Bei bis zu 83 % der Patienten liegt dem Asthma eine Typ-2-Inflammation zugrunde - unabhängig davon ob es sich um allergisches oder nicht allergisches Asthma handelt. Spezifisch gegen Mediatoren dieser Typ-2-Inflammation richten sich moderne Biologika, die mittlerweile für Patienten mit schwerem Asthma noch vor Steroiden wie Prednisolon zum Mittel der ersten Wahl geworden sind. Das sei ein "klarer Paradigmenwechsel", wie Professor Marek Lommatzsch, Abteilung für Pneumologie der Universitätsklinik Rostock, auf einer Web-Pressekonferenz von Sanofi Genzyme hervorhob. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Pädiatrie 4/2020 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

Asthma und COVID-19: Praxiserfahrungen einer Pneumologin

Wie können Vorbehalte von Asthmapatienten gegenüber ICS gemindert werden? Die Fachärztin für Innere Medizin, Pneumologie und Sozialmedizin Dr. med. Katrin Meyer-Abich beantwortet diese und weitere Fragen im Video-Interview und stellt die Kasuistik einer Asthmapatientin mit COVID-19-Pneumonie vor.

ANZEIGE

COVID-19-Impfstoffe: Die Hoffnungsträger im Vergleich

Im Dezember 2020 gelang in der EU die erste Zulassung eines COVID-19-Impfstoffes, drei weitere folgten 2021. Derzeit befinden sich noch vier weitere Vakzine in Prüfverfahren der EMA. Erfahren Sie mehr über die Wirksamkeit, auch gegen bekannte Virus-Mutationen, und über die Sicherheit der Impfstoffe.

ANZEIGE

Therapieziel: Bestmögliche Asthmakontrolle

Hier finden Sie praxisrelevante Informationen und Services rund um die moderne medikamentöse Asthmatherapie mit einem Fokus auf Asthmakontrolle, Real-Life-Data und Lebensqualität. 

Bildnachweise