Skip to main content
Erschienen in: Pneumo News 6/2021

13.12.2021 | Asthma bronchiale | Journalclub

Biologika auf dem Prüfstand

Lässt Langzeit-Effektivität einer Anti-IL5-Asthma-Therapie zu wünschen übrig?

verfasst von: Prof. Dr. med. Adrian Gillissen

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 6/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Biologika (anti-IL5, anti-IL4/13, anti-IgE) sind beim schweren Asthma bronchiale unter bestimmten Voraussetzungen vor der Dauerverordnung einer systemischen Kortikosteroidtherapie empfohlen [ 1, 2, 3]. Neben einem instabilen Asthma unter einer hoch dosierten inhalativen Kombinationstherapie ist für deren Verordnung zudem (präparateabhängig) eine Erhöhung der eosinophilen Granulozyten im Blut (oder im Sputum), des ausgeatmeten Stickstoffmonoxids (FeNO) oder eine perenniale Allergie mit Erhöhung der Gesamt-IgE-Serumspiegel eine conditio sine qua non. Nicht zuletzt wegen der hohen Therapiekosten besteht immer die kritische Frage nach der Therapieeffektivität. Dieser Frage gingen Agache et al. im Jahr 2020 in ihrer systematischen Übersichtsarbeit für die Substanzen Benralizumab, Dupilumab, Mepolizumab, Omalizumab und Reslizumab nach [ 4]. Es wurden insgesamt 19 placebokontrollierte und randomisierte Studien (RCTs) einbezogen. Die Ergebnisse waren beeindruckend, denn alle Bioloika reduzierten die Asthma-Exazerbationsrate (IRR = Incidence Rate Ratio): Benralizumab 0,53 (95%-KI 0,39-0,72), Dupilumab 0,43 (95%-KI 0,32-0,59), Mepolizumab 0,49 (95%-KI 0,38-0,66), Omalizumab 0,56 (95%-KI 0,40-0,77) und Reslizumab 0,46 (95%-KI 0,37-0,58). Zudem reduzierten Benralizumab, Dupilumab und Mepolizumab signifikant die täglich notwendige Kortikosteroiddosis. …
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Buhl R, Bals R, Baur X et al. S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit Asthma - Addendum 2020. Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. und der Deutschen Atemwegsliga e.V., unter Beteiligung der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie e. V. und der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Pneumologie. 2021;75(3):191-200 Buhl R, Bals R, Baur X et al. S2k-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von Patienten mit Asthma - Addendum 2020. Herausgegeben von der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e. V. und der Deutschen Atemwegsliga e.V., unter Beteiligung der Gesellschaft für Pädiatrische Pneumologie e. V. und der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie. Pneumologie. 2021;75(3):191-200
3.
Zurück zum Zitat Gillissen A. Welche Asthmapatienten profitieren von Biologika? MMW Fortschr Med. 2021;163(5):55-9 Gillissen A. Welche Asthmapatienten profitieren von Biologika? MMW Fortschr Med. 2021;163(5):55-9
4.
Zurück zum Zitat Agache I, Beltran J, Akdis C et al. Efficacy and safety of treatment with biologicals (benralizumab, dupilumab, mepolizumab, omalizumab and reslizumab) for severe eosinophilic asthma. A systematic review for the EAACI Guidelines - recommendations on the use of biologicals in severe asthma. Allergy. 2020;75(5):1023-42 Agache I, Beltran J, Akdis C et al. Efficacy and safety of treatment with biologicals (benralizumab, dupilumab, mepolizumab, omalizumab and reslizumab) for severe eosinophilic asthma. A systematic review for the EAACI Guidelines - recommendations on the use of biologicals in severe asthma. Allergy. 2020;75(5):1023-42
Metadaten
Titel
Biologika auf dem Prüfstand
Lässt Langzeit-Effektivität einer Anti-IL5-Asthma-Therapie zu wünschen übrig?
verfasst von
Prof. Dr. med. Adrian Gillissen
Publikationsdatum
13.12.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pneumo News / Ausgabe 6/2021
Print ISSN: 1865-5467
Elektronische ISSN: 2199-3866
DOI
https://doi.org/10.1007/s15033-021-2774-0

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2021

Pneumo News 6/2021 Zur Ausgabe

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.