Skip to main content
main-content
Erschienen in: Geriatrie-Report 3/2019

15.08.2019 | Asthma bronchiale | Medizin aktuell

Erkennen, wo es hakt

Senioren profitieren von individualisierter Asthma-Schulung

verfasst von: dk

Erschienen in: Geriatrie-Report | Ausgabe 3/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ältere Patienten bekommen trotz Anleitung zum Selbstmanagement ihr Asthma häufig schlechter in den Griff als junge. Wie sich das ändern lässt, haben US-amerikanische Wissenschaftler untersucht.
Metadaten
Titel
Erkennen, wo es hakt
Senioren profitieren von individualisierter Asthma-Schulung
verfasst von
dk
Publikationsdatum
15.08.2019
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Asthma bronchiale
Erschienen in
Geriatrie-Report / Ausgabe 3/2019
Print ISSN: 1862-5363
Elektronische ISSN: 2520-8950
DOI
https://doi.org/10.1007/s42090-019-0236-1

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Geriatrie-Report 3/2019 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE
Allergische Rhinitis (AR)

Status quo der AR-Therapie: Bessere Symptomkontrolle ist möglich

Die AR ist die häufigste atopische Erkrankung in Deutschland. [1] Trotz Komplikationen wie Asthma [2] und negativer sozioökonomischer Auswirkungen [3] bleiben AR-Patienten häufig unterversorgt. Mit einer leitliniengerechten Therapie könnten die Symptome besser kontrolliert und Risiken reduziert werden.