Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Scientific Article | Ausgabe 1/2012

Skeletal Radiology 1/2012

Atypical diaphyseal femoral fractures—new aspects

Zeitschrift:
Skeletal Radiology > Ausgabe 1/2012
Autor:
Frieda Feldman

Abstract

Post menopausal osteoporotic fractures are a major public health concern worldwide with oral bisphosphonates favored for their prevention and treatment. Recent interest has centered on clinically observed, unusually sited femoral diaphyseal fractures, particularly attributed to alendronate. Their imaging presentations on routine radiographs, alternate imaging modalities, and associated pitfalls in nine fractures in six patients are selectively illustrated by seven fractures in four patients that serve to emphasize the following: (1) Bisphosphonates other than alendronate have been used for treating various bone diseases in children and men as well as osteoporotic women. (2) Effects may differ with each bisphosphonate’s route of administration and prolongation of activity, despite discontinuation. Prior investigations and theoretical mechanisms of bisphosphonates as a class rather than with a specific alendronate association are reviewed to provide a broader basis for evaluating their recently observed clinical and radiographic complications.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Skeletal Radiology 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise