Skip to main content
main-content

01.03.2012 | Übersichten | Ausgabe 3/2012

Der Nervenarzt 3/2012

Auflösung des Schizophreniebegriffes

Dimensionale Modelle oder Aufteilung in Subtypen?

Zeitschrift:
Der Nervenarzt > Ausgabe 3/2012
Autoren:
PD. Dr. M. Jäger, K. Frasch, F.U. Lang, T. Becker

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund der Vorbereitungen für ICD-11 und DSM-V werden derzeit künftige Ansätze zur Diagnostik schizophrener Psychosen diskutiert. Die aktuellen Schizophreniekonzepte werden hierbei aufgrund fehlender Validierung durch neurobiologische Korrelate, unzureichender Abgrenzung durch den psychopathologischen Querschnittsbefund sowie Heterogenität des Verlaufes kritisiert. Als Alternative werden dimensionale Ansätze oder eine Aufteilung in Subtypen vorgeschlagen, was beides zu einer Auflösung des traditionellen Schizophreniebegriffes führt. Ein historischer Rückblick zeigt, dass die psychopathologischen Wurzeln der aktuellen Diskussion maßgeblich im nominalistischen Schizophreniekonzept von Kurt Schneider liegen, welches auf den sog. Symptomen 1. Ranges aufbaut. Die psychopathologischen Grundlagen für eine dimensionale Diagnostik bzw. für eine Aufteilung der traditionellen Diagnosegruppen in Subtypen finden sich hingegen in den Arbeiten von Klaus Conrad bzw. Karl Leonhard. Ein triaxiales diagnostisches System mit den Achsen Syndrome, Verlaufstypen und Ätiologie könnte die beiden unterschiedlichen Ansätze verbinden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Der Nervenarzt 3/2012 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGPPN

Mitteilungen der DGPPN 3/2012

Briefe an die Herausgeber

Mirtazapin bei Hyperemesis gravidarum

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Nervenarzt 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 465,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Web-Seminare

Neuro Update 2021

  • 1 Jahr Zugriff auf alle 15 Vorträge als On-Demand-Video
  • Kompakter Überblick über die Studien-Highlights der Neurologie
  • Hohe Relevanz für Ihren ärztlichen Alltag

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise