Skip to main content
Erschienen in:

01.05.2010 | Arzneimitteltherapie

Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung

Arterielle Hypertonie bei ADHS im Kindes- und Jugendalter

verfasst von: M. Hulpke-Wette, Prof. Dr. T. Paul

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 5/2010

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Prävalenz der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) im Kindes- und Jugendalter beträgt in der deutschen Bevölkerung laut den Daten der KiGGS-Studie (KiGGS: Kinder- und Jugendgesundheitssurvey) 4,8% [4]. Neben einem verhaltenstherapeutischen Ansatz werden die Betroffenen in großer Zahl mit Methylphenidat und Atomoxetin behandelt. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Europäische Kommission, www.ema.europa.eu/htms/human/referral/article31/methylphenidate.htm Europäische Kommission, www.ema.europa.eu/htms/human/referral/article31/methylphenidate.htm
2.
Zurück zum Zitat Europäisches Parlament (2001) Richtlinie 2001/83/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 6. November 2001 zur Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Humanarzneimittel. Europäische Union, Straßburg, eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:2001L0083:20070126:de:PDF Europäisches Parlament (2001) Richtlinie 2001/83/EG des europäischen Parlaments und des Rates vom 6. November 2001 zur Schaffung eines Gemeinschaftskodexes für Humanarzneimittel. Europäische Union, Straßburg, eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CONSLEG:2001L0083:20070126:de:PDF
3.
Zurück zum Zitat Gould MS, Walsh BT, Munfakh JL et al (2009) Sudden death and use of stimulant medications in youths. Am J Psychiatry 166:992–1001CrossRefPubMed Gould MS, Walsh BT, Munfakh JL et al (2009) Sudden death and use of stimulant medications in youths. Am J Psychiatry 166:992–1001CrossRefPubMed
4.
Zurück zum Zitat Huss M, Hölling H, Kurth BM, Schlack R (2008) How often are German children and adolescents diagnosed with ADHD? Prevalence based on the judgement of health care professionals: results of the German health and examination survey (KiGGS). Eur Child Adolesc Psychiatry [Suppl 1] 17:52–58 Huss M, Hölling H, Kurth BM, Schlack R (2008) How often are German children and adolescents diagnosed with ADHD? Prevalence based on the judgement of health care professionals: results of the German health and examination survey (KiGGS). Eur Child Adolesc Psychiatry [Suppl 1] 17:52–58
5.
Zurück zum Zitat Perrin JM, Friedman RA, Knilans TK, the Black Box Working Group and the Section on Cardiology and Cardiac Surgery (2008) Cardiovascular monitoring and stimulant drugs for attention-deficit/hyperactivity disorder. Pediatrics 122:451–453CrossRefPubMed Perrin JM, Friedman RA, Knilans TK, the Black Box Working Group and the Section on Cardiology and Cardiac Surgery (2008) Cardiovascular monitoring and stimulant drugs for attention-deficit/hyperactivity disorder. Pediatrics 122:451–453CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Samuels JA, Franco K, Wan F, Sorof JM (2006) Effect of stimulants on 24-h blood pressure in children with ADHD: a double-blind, randomized, cross-over trial. Pediatr Nephrol 21:92–95CrossRefPubMed Samuels JA, Franco K, Wan F, Sorof JM (2006) Effect of stimulants on 24-h blood pressure in children with ADHD: a double-blind, randomized, cross-over trial. Pediatr Nephrol 21:92–95CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Schwabe U, Paffrath D (2008) Arzneiverordnungs-Report 2007. Springer, Berlin Heidelberg New York Schwabe U, Paffrath D (2008) Arzneiverordnungs-Report 2007. Springer, Berlin Heidelberg New York
8.
Zurück zum Zitat Schwabe U, Paffrath D (2009)Arzneiverordnungs-Report 2009. Springer, Berlin Heidelberg New York Schwabe U, Paffrath D (2009)Arzneiverordnungs-Report 2009. Springer, Berlin Heidelberg New York
9.
Zurück zum Zitat Stowe CD, Gardner SF, Gist CC et al (2002) 24-hour ambulatory blood pressure monitoring in male children receiving stimulant therapy. Ann Pharmacother 36:1142–1149CrossRefPubMed Stowe CD, Gardner SF, Gist CC et al (2002) 24-hour ambulatory blood pressure monitoring in male children receiving stimulant therapy. Ann Pharmacother 36:1142–1149CrossRefPubMed
10.
Zurück zum Zitat Vetter VL, Elia J, Erickson C et al (2008) Cardiovascular monitoring of children and adolescents with heart disease receiving stimulant drugs. A scientific statement from the American Heart Association Council on Cardiovascular Disease in the Young, Congenital Cardiac Defects Committee and the Council on Cardiovascular Nursing. Circulation 117:2407–2423CrossRefPubMed Vetter VL, Elia J, Erickson C et al (2008) Cardiovascular monitoring of children and adolescents with heart disease receiving stimulant drugs. A scientific statement from the American Heart Association Council on Cardiovascular Disease in the Young, Congenital Cardiac Defects Committee and the Council on Cardiovascular Nursing. Circulation 117:2407–2423CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Wernicke JF, Faries D, Girod D et al (2003) Cardiovascular effects of atomoxetine in children, adolescents, and adults. Drug Saf 26:729–740CrossRefPubMed Wernicke JF, Faries D, Girod D et al (2003) Cardiovascular effects of atomoxetine in children, adolescents, and adults. Drug Saf 26:729–740CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung
Arterielle Hypertonie bei ADHS im Kindes- und Jugendalter
verfasst von
M. Hulpke-Wette
Prof. Dr. T. Paul
Publikationsdatum
01.05.2010
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe 5/2010
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-010-2219-z

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2010

Monatsschrift Kinderheilkunde 5/2010 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Maldescensus testis wird oft zu spät operiert

18.07.2024 Maldeszensus testis Nachrichten

Eigentlich herrscht Einigkeit darüber, einen Hodenhochstand möglichst früh im Leben zu behandeln. Wie Zahlen aus Deutschland zeigen, wird das aber immer noch oft versäumt.

Der erste RSV-Impfstoff weltweit

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Arexvy von GlaxoSmithKline ist der weltweit erste Respiratorische-Synzytial-Virus (RSV)-Impfstoff zur Immunisierung besonders gefährdeter Erwachsener ab 60 Jahren. Eine Einmalimpfung mit der adjuvantierten Vakzine bietet Schutz für mindestens zwei Wintersaisons. Die Impfung kann insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen schützen.

Passive Immunisierung gegen RSV für alle Säuglinge

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Nirsevimab von Sanofi ist die erste zugelassene passive Immunisierung gegen RSV (Respiratorisches Synzytial-Virus) zur Anwendung bei Gesund-, Reif- und Frühgeborenen sowie für Säuglinge mit Grunderkrankungen. Der monoklonale Antikörper muss nur einmal verabreicht werden, um RSV-assoziierten Erkrankungen der unteren Atemwege vorzubeugen.

Atopisches Ekzem: leitliniengerechte Systemtherapie im Kindesalter

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

Eine atopische Dermatitis sollte frühzeitig leitliniengerecht behandelt werden. Bei Bedarf kann bereits im frühen Kindesalter eine effektive und sichere Systemtherapie erfolgen. Möglicherweise bessern sich dadurch auch atopische Begleiterkrankungen.  

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.