Skip to main content
main-content

Augenbeteiligung bei Allgemeinkrankheiten

Artikel aus unseren Fachzeitschriften zum Thema

28.05.2020 | Ödeme | CME | Ausgabe 6/2020

Pseudophakes zystoides Makulaödem

Das pseudophake zystoide Makulaödem (PZMÖ) ist noch immer einer der häufigsten Gründe für eine Visusminderung nach Kataraktoperation. Ein klinisches PZMÖ tritt nach anfänglicher Visusbesserung 2 bis 10 Wochen postoperativ in 1–2 % mit einer …

Autoren:
Viola Radeck, David Märker, Philipp Prahs, Prof. Dr. Horst Helbig, Lothar Krause

08.01.2020 | Erkrankungen der Hornhaut | CME | Ausgabe 1/2020

Anteriore virale Uveitis

Klinik, diagnostisches Vorgehen und Behandlungsoptionen

Viren stellen eine bedeutende Ursache infektassoziierter intraokularer Entzündung dar. Dies trifft auch für die akute anteriore Uveitis (AAU) als häufigste Form der intraokularen Entzündung zu. Insbesondere Viren aus der Herpesgruppe kommen in …

Autoren:
Matthias Lenglinger, Dominika Pohlmann, FEBO Prof. Dr. med. Uwe Pleyer

27.08.2019 | Akute Zirkulationsstörungen im ZNS | CME | Ausgabe 9/2019

Augenbeteiligung bei Großgefäßvaskulitis erkennen und angemessen therapieren

Sowohl die Riesenzellarteriitis als auch die Takayasu-Arteriitis sind Formen der Großgefäßvaskulitis und können sich am Auge manifestieren. Symptome, Diagnostik und Therapie der möglichen Formen der Augenbeteiligung sind im CME-Beitrag beschrieben.

Autoren:
Prof. Dr. Thomas Neß, Prof. Dr. Wolfgang Schmidt

01.08.2019 | Erkrankungen der Hornhaut | CME | Ausgabe 8/2019

Neurotrophe Keratopathie

Grundlagen, Diagnostik und Therapie

Korneale Nerven sind für die Rezeption von Schmerz, Temperatur und Berührung verantwortlich und leisten einen wichtigen Bestandteil zur Homöostase der Augenoberfläche. Bei Minderung der kornealen Innervation können sich degenerative Veränderungen …

Autoren:
Stefan Mergler, Tina Dietrich-Ntoukas, FEBO Prof. Dr. med. Uwe Pleyer

30.04.2019 | Sozialophthalmologie | CME | Ausgabe 5/2019

Fahrtauglichkeit und chronische Augenerkrankungen

Für die soziale Teilhabe von chronisch Augenkranken am gesellschaftlichen Leben ist der Erhalt der Mobilität eine wichtige Voraussetzung. Auch bei chronischen Erkrankungen soll diesen gemäß Patientenrechtegesetz die Möglichkeit eingeräumt werden …

Autoren:
Prof. Dr. F. Tost, Dr. G. Freißler

17.04.2019 | Dermatologische Diagnostik | CME | Ausgabe 5/2019

Die Hornhaut als Indikator für Systemerkrankungen

Die Kornea ist nicht nur das Fenster zum Auge, sondern u. U. auch zum gesamten Organismus: An der Hornhaut können sich zahlreiche Systemerkrankungen manifestieren, mitunter auch als erstes Zeichen des Allgemeinleidens. Eine Übersicht zu Differenzialdiagnosen und Therapie.

Autoren:
Prof. Dr. J. M. Rohrbach, Prof. Dr. W. Lisch, Prof. Dr. B. Seitz

21.02.2019 | Pädiatrische HNO | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Lebensbedrohliche Komplikation einer akuten Sinusitis

Ein 10 Jahre alter Junge – seit einer Woche erkältet inklusive Schnupfen – kommt mit einer hochgradig entzündeten und rapide zunehmenden periorbitalen Schwellung in die Klinik. Die lebensbedrohliche Infektion der Orbita wird rasch genug erkannt, um das Auge retten zu können.

Autoren:
Dr. med. Anna Bajor, Carl Philip Lang, Eva Bültmann, Carsten Framme, Karsten Hufendiek

25.07.2018 | Augenbeteiligung bei Allgemeinkrankheiten | CME | Ausgabe 11/2018

Die Hornhaut als Indikator für Systemerkrankungen

An der Hornhaut können sich zahlreiche Systemerkrankungen manifestieren. Die korneale Manifestation ist mitunter das erste Zeichen des Allgemeinleidens. Sie äußert sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise wie z. B. in einer peripheren …

Autoren:
Prof. Dr. J. M. Rohrbach, Prof. Dr. W. Lisch, Prof. Dr. B. Seitz

07.06.2018 | Erkrankungen der Netzhaut | CME | Ausgabe 9/2018

Retinabeteiligung bei hämatologischen Erkrankungen

Hämatologische Erkrankungen können zu einer Netzhautbeteiligung führen. Die Netzhautmanifestation tritt im Rahmen von Anämien, Leukämien, Lymphomen, myeloproliferativen und myelodysplastischen Erkrankungen auf. Nicht selten ist der Augenbefund die …

Autoren:
Prof. Dr. M. Rehak, N. Feltgen, P. Meier, P. Wiedemann

31.08.2017 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Blick ins Auge: So verraten sich rheumatoide Arthritis & Co.

Nach was muss der Rheumatologe fahnden, wenn der Ophthalmologe einen Patienten mit einer okulären Symptomatik zur Abklärung schickt? Auf die Art der entzündlichen nichtinfektiösen Augenerkrankungen kommt es an, wie dieser Beitrag mit Fokus auf rheumatoide Arthritis, Kollagenosen und Vaskulitiden zeigt.

Autoren:
Prof. Dr. I. Kötter, N. Stübiger, C. Deuter

03.03.2017 | Internistische Diagnostik | Kasuistiken | Ausgabe 2/2018

Photopsien und Schattensehen bei vorbestehenden Kopf- und Kauschmerzen

Ein 73-jähriger Patient stellte sich wegen akut aufgetretener Photopsien und „Schattensehen“ vor. Die Symptomatik bestand seit 10 Tagen. Er berichtete über seit etwa 3 Monate anhaltende Kopf- und Kauschmerzen. Er habe kein Gewicht verloren und auch kein Fieber.

Autoren:
Dr. M. Pattmöller, L. Daas, A. Viestenz, G. Milioti, A. Hasenfus, B. Seitz, A. Viestenz

17.06.2016 | Rhinitis und Sinusitis | Kasuistiken | Ausgabe 4/2017

Von der Nase ins Auge: Komplikation einer akuten Sinusitis

Orbitaphlegmone bei einem 10-jährigen Kind

Ein 10-jähriger Patient stellt sich mit seiner Mutter beim HNO-Arzt vor. Bei ihm bestand seit einer Woche eine Erkältung mit Schnupfen. Zudem hatte er eine progrediente periorbitale Schwellung rechts, die innerhalb eines Tages rapide zugenommen hatte.

Autoren:
Dr. A. Bajor, C. P. Lang, E. Bültmann, C. Framme, K. Hufendiek
Bildnachweise