Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2017 | Augenerkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 3/2017

Ophthamologie in der Hausarztpraxis
MMW - Fortschritte der Medizin 3/2017

Was steckt hinter dem roten Auge Ihres Patienten?

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Sonderheft 3/2017
Autoren:
Dr. med. Isabel Görsch, Prof. Dr. med. Christos Haritoglou
Zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise
This article is part of a supplement not sponsored by the industry.

INTERESSENKONFLIKT

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen. Sie legen folgende potenzielle Interessenkonflikte offen: keine.
Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Das Auge und insbesondere die Sehkraft haben in unserem Alltag und Berufsleben einen immens hohen Stellenwert. Daher sollten Sie bei Patienten mit Augenproblemen — insbesondere bei visusbedrohenden Erkrankungen — die Diagnose möglichst früh stellen und die Erkrankung zusammen mit dem Ophthalmologen behandeln. In seltenen Fällen können sich auch systemische Grundleiden zunächst am Auge manifestieren. Diese Patienten profitieren besonders von einer frühen Diagnose und einer entsprechendenTherapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Sonderheft 3/2017

MMW - Fortschritte der Medizin 3/2017Zur Ausgabe

AUS DER PRAXIS VON HAUSARZT ZU HAUSARZT

E-Cards der ersten Generation nun ungültig

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.