Skip to main content
main-content

Augenheilkunde

Ausgewählte Artikel aus dem Fachgebiet

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

16.07.2018 | Augenerkrankungen in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 13/2018

Okuläre Allergien: Auch der Hausarzt kann viel erreichen

Jucken und tränen die Augen, muss der Patient nicht immer zum Augenarzt gehen: Sowohl diagnostisch als auch therapeutisch reichen die Mittel der Hausarztpraxis häufig aus. Treten jedoch Alarmsymptome auf, ist eine Überweisung zum Spezialisten unumgänglich.

Autor:
Dr. Robert Bublak

15.06.2018 | Augenerkrankungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Myopie

Bildung macht kurzsichtig

Die Jahre, die ein Mensch in Ausbildung und Bildung investiert, korrelieren mit seinem Risiko für Myopie. In welche Richtung der Kausalpfeil weist, haben britische Forscher untersucht.

Autor:
Robert Bublak

08.06.2018 | Burn-out | Nachrichten

Review

Wege aus dem Burnout

Ärzte sind besonders häufig vom Burnout betroffen. Dies lässt sich nach Ansicht von US-Experten nur ändern, wenn organisatorische und persönliche Trigger konkret aufgezeigt und angegangen werden.

Autor:
Thomas Müller

22.05.2018 | Das Frühgeborene | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Frühgeborenenretinopathie in welchem Stadium wie behandeln?

Aktueller Wissensstand und Ausblick

Die Behandlung der Frühgeborenenretinopathie hat durch die Einführung der Therapie mit VEGF-Inhibitoren eine neue Dynamik erhalten. Dieser Überblick über die aktuelle Studienlage hilft dabei, informiert abzuwägen, welche Therapie in welchem Stadium sinnvoll ist und auf welche Besonderheiten geachtet werden sollte.

Autor:
Prof. Dr. Andreas Stahl

14.05.2018 | Erkrankungen der Tränenorgane | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Pitfalls in der Tränenwegschirurgie

Die operative Versorgung der intra- und postsakkalen Tränenwegstenose gehört zu den besonders erfolgversprechenden Eingriffen in der Rhinologie. Doch das Potenzial der endonasalen Dakryozystorhinostomie kann nur dann ganz ausgeschöpft werden, wenn alle möglichen Schwierigkeiten bekannt sind und so vermieden werden können.

Autor:
Prof. Dr. T. Kühnel

07.05.2018 | Hepatitisviren | Bild und Fall

Was hatte die Hornhautentzündung mit HCV zu tun?

Die Abklärung einer schwerwiegenden Augenerkrankung bei einer 48-jährigen Patientin führte letztlich auch zur Diagnose einer Hepatitis C. Dieser Fallbericht beschreibt ein bisher sehr selten veröffentlichtes Phänomen. 

Autoren:
Dr. med. M. Waizel, C. McLintock, M. Elalfy, S. Hamada, Z. Gatzioufas

16.04.2018 | Notfälle in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG | Ausgabe 7/2018

Akuter Visusverlust

Ein 65-jähriger Mann stellt sich notfallmäßig aufgrund eines seit vier Tagen zunehmenden Visusverlusts am rechten Auge in der hausärztlichen Sprechstunde vor. Der Patient ist sehr besorgt, da er rechts kaum noch Lichtschein wahrnehmen kann.

Autoren:
Dr. med. Isabel Görsch, C. Haritoglou

11.04.2018 | Verletzungen des Auges | CME | Ausgabe 3/2018

CME: Notfälle in der Augenheilkunde

Notwendige Erstmaßnahmen und Möglichkeiten der Erstversorgung

Mithilfe einfacher diagnostischer Methoden kann selbst der Nichtophthalmologe die Differenzialdiagnose so einengen, dass Unter- und Übertherapien vermieden werden. Im Beitrag werden zudem die wichtigsten Notfälle des Auges sowie deren Erstversorgung vorgestellt.

Autoren:
F.E.B.O. Prof. Dr. A. G. M. Jünemann, R. Rejdak, B. Hohberger

03.04.2018 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Muster aus Färbung und Flecken

Liefert die Iris Hinweise auf Hautkrebs?

Der Blick auf das Farbmuster der Iris erleichtert möglicherweise die Frühdiagnostik von Hauttumoren, wie die Ergebnisse eine Studie rumänischer und deutscher Dermatologen vermuten lassen.

Autor:
Peter Leiner

22.03.2018 | Schielen | Konsensuspapiere | Ausgabe 5/2018

Leitlinie kompakt: Visuelle Wahrnehmungsstörungen

Zusammenfassung der Sk2-Leitlinie AWMF-Registernummer 022/020

Störungen der visuellen Wahrnehmung und Verarbeitung können gravierende Auswirkungen auf die kognitive Entwicklung eines Kindes haben. Diese Zusammenfassung der AWMF-Sk2-Leitlinie "Visuelle Wahrnehmungsstörungen" gibt einen Überblick über die erforderliche Diagnostik sowie die therapeutischen und sonderpädagogischen Möglichkeiten.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. P. Weber, Dipl.-Psych. R. John, Prof. Dr. rer. nat. K. Konrad, Dr. med. B. v. Livonius, Prof. Dr. med. B. Lorenz, B. Ruple, Msc. OT S. Stock-Mühlnickel, Prof. Dr. med. D. Karch, Dr. phil. A. Schroeder

20.03.2018 | Lipidstoffwechselstörungen | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Junger Patient mit extrem niedrigem HDL – was steckt dahinter?

Ein 16-jähriger, bisher unauffälliger Patient stellt sich zur Abklärung ringförmiger Korneatrübungen beider Augen vor. Im Laufe der Untersuchung fallen außerdem extrem niedrige HDL- und LDL-Werte auf. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Prof. Dr. med. Karl Otfried Schwab, Dr. Martin Jansen, Dr. Jürgen Doerfer, PD Dr. Michael Marcus Hoffmann, Prof. Dr. Karl Winkler

14.03.2018 | Morbus Parkinson | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Trockenes Auge bei IPS: Was kann der Neurologe tun?

Wenn Parkinson-Patienten über Verschwommensehen, trockene oder brennende Augen klagen oder diese ständig tränen und gerötet sind, könnte ein Sicca-Syndrom oder „trockenes Auge“ dahinterstecken. Eine gezielte Behandlung führt zu einer deutlichen Linderung der Symptome.

Autoren:
Dr. med. Ilona Csoti, Prof. Dr. med. Paul Lingor

06.02.2018 | Knochentumoren | Nachrichten

Gefahr für zweiten Primärtumor

20-fach erhöhtes Knochenkrebsrisiko nach Kindheitstumor

Wer als Kind oder Jugendlicher an Krebs erkrankt, hat ein 22-fach erhöhtes Risiko für einen später auftretenden primären Knochentumor. Besonders hoch ist die Gefahr für Patienten mit Retinoblastomen und Sarkomen.

Autor:
Thomas Müller

17.01.2018 | Operative Urologie | Nachrichten

Endourologische Eingriffe

Strahlenquelle unterm Patienten verringert Exposition des Personals

Bei einem urologischen Durchleuchtungssystem, bei dem sich die Strahlenquelle unter dem Patiententisch befindet, ist die Strahlenexposition für das Personal stark verringert.  

Autor:
Peter Leiner

28.11.2017 | Erkrankungen der Netzhaut | Nachrichten

Generationenübergreifende Analyse

Altersabhängige Makuladegeneration wird seltener

Die Wahrscheinlichkeit, an einer altersabhängigen Makuladegeneration zu erkranken, ist in den USA in den vergangen Jahrzehnten möglicherweise deutlich gesunken. Diese Entwicklung läuft seit Anfang des 20. Jahrhunderts parallel mit der Abnahme des Risikos für kardiovaskuläre Erkrankungen und Demenz.

Autor:
Peter Leiner

17.11.2017 | Erkrankungen der Tränenorgane | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 12/2017

Woher kommt der Tränensee?

Folge 33

Ein 71-jähriger Patient stellt sich mit seit zwei Jahren bestehendem Tränenträufeln des rechten Auges vor. Intermittierend fällt trübes Tränensekret auf. Die klinische HNO-Untersuchung zeigt bis auf einen Tränensee im Bereich des Bindehautsacks einen Normalbefund. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. A. Darbinjan, Prof. Dr. med. M. Neudert

10.11.2017 | Erkrankungen der Lider | Bild und Fall | Ausgabe 4/2018

Knubbel am Lid schränkte die Sicht ein

Ein 81-jähriger Patient wird aufgrund eines eingeschränkten Sehfeldes rechts vorgestellt. Am Oberlid hatte sich eine Raumforderung gebildet. In den vergangenen drei Jahren hatte der Patient multiple Plattenepithelkarzinome des Gesichts, die operativ behandelt wurden. Ihre Diagnose?

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. N. C. Pausch, S. Wiegand

30.10.2017 | Augenerkrankungen in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 3/2017

CME: Was steckt hinter dem roten Auge Ihres Patienten?

Das Auge und insbesondere die Sehkraft haben in unserem Alltag und Berufsleben einen immens hohen Stellenwert. Daher sollten Sie bei Patienten mit Augenproblemen — insbesondere bei visusbedrohenden Erkrankungen — die Diagnose möglichst früh stellen.

Autoren:
Dr. med. Isabel Görsch, Prof. Dr. med. Christos Haritoglou

27.10.2017 | Multiple Sklerose | Aktuelles | Ausgabe 2/2018

Neues zur symptomatischen MS-Therapie: Teil 4 – Störungen von Sexualfunktion und Augenbewegungen

In Teil 4 der Reihe zur symptomatischen Behandlung der multiplen Sklerose (MS) werden Störungen der Sexualfunktion und der Augenbewegungen thematisiert. Welche spezifischen Therapieoptionen es gibt, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. T. Henze, W. Feneberg, P. Flachenecker, D. Seidel, H. Albrecht, M. Starck, S. G. Meuth

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

06.07.2018 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 8/2018

Empfehlungen der DOG für die Planung klinischer Studien im Auftrage Dritter

März 2018

29.06.2018 | Das therapeutische und diagnostische Prinzip | Ausgabe 8/2018

Neuer Glaskörperersatz mit Hydrogel?

15.06.2018 | Video plus | Ausgabe 7/2018

Diakaustische Kammerwinkeluntersuchung

Videobeitrag
Bildnachweise