Skip to main content
main-content

Augenheilkunde

Ausgewählte Artikel aus dem Fachgebiet

22.05.2018 | Das Frühgeborene | Leitthema

Frühgeborenenretinopathie in welchem Stadium wie behandeln?

Aktueller Wissensstand und Ausblick

Die Behandlung der Frühgeborenenretinopathie hat durch die Einführung der Therapie mit VEGF-Inhibitoren eine neue Dynamik erhalten. Dieser Überblick über die aktuelle Studienlage hilft dabei, informiert abzuwägen, welche Therapie in welchem Stadium sinnvoll ist und auf welche Besonderheiten geachtet werden sollte.

Autor:
Prof. Dr. Andreas Stahl

03.04.2018 | Dermatologische Diagnostik | Nachrichten

Muster aus Färbung und Flecken

Liefert die Iris Hinweise auf Hautkrebs?

Der Blick auf das Farbmuster der Iris erleichtert möglicherweise die Frühdiagnostik von Hauttumoren, wie die Ergebnisse eine Studie rumänischer und deutscher Dermatologen vermuten lassen.

Autor:
Peter Leiner

22.03.2018 | Schielen | Konsensuspapiere | Ausgabe 5/2018

Leitlinie kompakt: Visuelle Wahrnehmungsstörungen

Zusammenfassung der Sk2-Leitlinie AWMF-Registernummer 022/020

Störungen der visuellen Wahrnehmung und Verarbeitung können gravierende Auswirkungen auf die kognitive Entwicklung eines Kindes haben. Diese Zusammenfassung der AWMF-Sk2-Leitlinie "Visuelle Wahrnehmungsstörungen" gibt einen Überblick über die erforderliche Diagnostik sowie die therapeutischen und sonderpädagogischen Möglichkeiten.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. P. Weber, Dipl.-Psych. R. John, Prof. Dr. rer. nat. K. Konrad, Dr. med. B. v. Livonius, Prof. Dr. med. B. Lorenz, B. Ruple, Msc. OT S. Stock-Mühlnickel, Prof. Dr. med. D. Karch, Dr. phil. A. Schroeder

20.03.2018 | Lipidstoffwechselstörungen | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Junger Patient mit extrem niedrigem HDL – was steckt dahinter?

Ein 16-jähriger, bisher unauffälliger Patient stellt sich zur Abklärung ringförmiger Korneatrübungen beider Augen vor. Im Laufe der Untersuchung fallen außerdem extrem niedrige HDL- und LDL-Werte auf. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Prof. Dr. med. Karl Otfried Schwab, Dr. Martin Jansen, Dr. Jürgen Doerfer, PD Dr. Michael Marcus Hoffmann, Prof. Dr. Karl Winkler

14.03.2018 | Morbus Parkinson | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Trockenes Auge bei IPS: Was kann der Neurologe tun?

Wenn Parkinson-Patienten über Verschwommensehen, trockene oder brennende Augen klagen oder diese ständig tränen und gerötet sind, könnte ein Sicca-Syndrom oder „trockenes Auge“ dahinterstecken. Eine gezielte Behandlung führt zu einer deutlichen Linderung der Symptome.

Autoren:
Dr. med. Ilona Csoti, Prof. Dr. med. Paul Lingor

06.02.2018 | Knochentumoren | Nachrichten

Gefahr für zweiten Primärtumor

20-fach erhöhtes Knochenkrebsrisiko nach Kindheitstumor

Wer als Kind oder Jugendlicher an Krebs erkrankt, hat ein 22-fach erhöhtes Risiko für einen später auftretenden primären Knochentumor. Besonders hoch ist die Gefahr für Patienten mit Retinoblastomen und Sarkomen.

Autor:
Thomas Müller

17.01.2018 | Operative Urologie | Nachrichten

Endourologische Eingriffe

Strahlenquelle unterm Patienten verringert Exposition des Personals

Bei einem urologischen Durchleuchtungssystem, bei dem sich die Strahlenquelle unter dem Patiententisch befindet, ist die Strahlenexposition für das Personal stark verringert.  

Autor:
Peter Leiner

28.11.2017 | Erkrankungen der Netzhaut | Nachrichten

Generationenübergreifende Analyse

Altersabhängige Makuladegeneration wird seltener

Die Wahrscheinlichkeit, an einer altersabhängigen Makuladegeneration zu erkranken, ist in den USA in den vergangen Jahrzehnten möglicherweise deutlich gesunken. Diese Entwicklung läuft seit Anfang des 20. Jahrhunderts parallel mit der Abnahme des Risikos für kardiovaskuläre Erkrankungen und Demenz.

Autor:
Peter Leiner

17.11.2017 | Erkrankungen der Tränenorgane | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 12/2017

Woher kommt der Tränensee?

Folge 33

Ein 71-jähriger Patient stellt sich mit seit zwei Jahren bestehendem Tränenträufeln des rechten Auges vor. Intermittierend fällt trübes Tränensekret auf. Die klinische HNO-Untersuchung zeigt bis auf einen Tränensee im Bereich des Bindehautsacks einen Normalbefund. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. A. Darbinjan, Prof. Dr. med. M. Neudert

10.11.2017 | Erkrankungen der Lider | Bild und Fall | Ausgabe 4/2018

Knubbel am Lid schränkte die Sicht ein

Ein 81-jähriger Patient wird aufgrund eines eingeschränkten Sehfeldes rechts vorgestellt. Am Oberlid hatte sich eine Raumforderung gebildet. In den vergangenen drei Jahren hatte der Patient multiple Plattenepithelkarzinome des Gesichts, die operativ behandelt wurden. Ihre Diagnose?

Autoren:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. N. C. Pausch, S. Wiegand

30.10.2017 | Augenerkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Sonderheft 3/2017

CME: Was steckt hinter dem roten Auge Ihres Patienten?

Das Auge und insbesondere die Sehkraft haben in unserem Alltag und Berufsleben einen immens hohen Stellenwert. Daher sollten Sie bei Patienten mit Augenproblemen — insbesondere bei visusbedrohenden Erkrankungen — die Diagnose möglichst früh stellen.

Autoren:
Dr. med. Isabel Görsch, Prof. Dr. med. Christos Haritoglou

27.10.2017 | Multiple Sklerose | Aktuelles | Ausgabe 2/2018

Neues zur symptomatischen MS-Therapie: Teil 4 – Störungen von Sexualfunktion und Augenbewegungen

In Teil 4 der Reihe zur symptomatischen Behandlung der multiplen Sklerose (MS) werden Störungen der Sexualfunktion und der Augenbewegungen thematisiert. Welche spezifischen Therapieoptionen es gibt, lesen Sie in dieser Übersicht.

Autoren:
Prof. Dr. T. Henze, W. Feneberg, P. Flachenecker, D. Seidel, H. Albrecht, M. Starck, S. G. Meuth

31.08.2017 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Blick ins Auge: So verraten sich rheumatoide Arthritis & Co.

Nach was muss der Rheumatologe fahnden, wenn der Ophthalmologe einen Patienten mit einer okulären Symptomatik zur Abklärung schickt? Auf die Art der entzündlichen nichtinfektiösen Augenerkrankungen kommt es an, wie dieser Beitrag mit Fokus auf rheumatoide Arthritis, Kollagenosen und Vaskulitiden zeigt.

Autoren:
Prof. Dr. I. Kötter, N. Stübiger, C. Deuter

12.08.2017 | Diabetes | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 14/2017

So spiegelt sich der Diabetes im Auge

Das Auge erlaubt als einziges Organ des Körpers einen nicht-invasiven direkten Blick auf ein kapilläres Gefäßnetz. Einige Erkrankungen bzw. deren Folgeschäden lassen sich daran erkennen. Dazu gehört insbesondere der Diabetes mellitus.

Autor:
Dr. med. Angelika Bischoff

31.07.2017 | HNO-Tumoren | Originalien | Ausgabe 12/2017

Büschelartige Hämangiome im Kopf-Hals-Bereich

„Tufted angiomas“ sind seltene gutartige, vaskuläre Tumoren, die meist kutan oder subkutan im Hals- und Oberkörperbereich lokalisiert sind. Symptome sind meist schmerzlose, gerötete Schwellungen. Dies ist die erste Studie, die einen Überblick zu dieser seltenen Entität gibt – inkl. Fallbeschreibungen.

Autoren:
Dr. med. S. M. Häußler, F. C. Uecker, S. Knopke, F. Roßner, H. Olze, A. Böttcher

12.06.2017 | Pädiatrische Augenheilkunde | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

War der Knoten im Unterlid gut- oder bösartig?

Eine 6-Jährige stellte sich mit seit 3 Monaten bestehendem, rechtsseitigem Augenjucken und einem druckindolenten Knoten der rechten Unterlidinnenseite vor. Beschwerden wie Epiphora oder Schmerzen wurden verneint. Es folgte die chirurgische Exzision des Tumors.

Autoren:
Dr. med. Georgia Avgitidou, Dr. med. Konrad R. Koch, Prof. Dr. med. Claus Cursiefen, Prof. Dr. med. Ludwig M. Heindl, Prof. Dr. med. Jochen W. U. Fries

12.06.2017 | Allgemeinmedizin | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 11/2017

Verhindern Sie „Aufklärungsschäden“!

Zeitdruck und die Angst, verklagt zu werden, führen häufig dazu, dass Ärzte ihre Aufklärungsgespräche eher an die juristischen Anforderungen anpassen als an die Bedürfnisse der Patienten. Dies kann aber verheerende Auswirkungen haben.

Autor:
Dr. med. Constance Jakob

17.05.2017 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Bild und Fall | Ausgabe 8/2017

"Gefüllte" Keilbeinhöhle, Kopfschmerzen & Ptosis

Eine 85-jährige Patientin stellt sich mit einer subakut aufgetretenen Ptosis mit Diplopie rechts vor. Neben Zephalgien rechtsfrontal hat sie keine weiteren Beschwerden. Das CT der Nasennebenhöhlen offenbart eine Raumforderung innerhalb des rechten Sinus sphenoidalis. Was ist das?

Autoren:
Fritz Schneider, Andreas Knopf, Herbert Stimmer, Dr. med. univ. Benedikt Hofauer

17.05.2017 | Sarkoidose | Leitthema | Ausgabe 5/2017

Okuläre Sarkoidose

Typischerweise tritt die okuläre Sarkoidose in Form einer bilateralen granulomatösen Uveitis auf und kann alle Augenabschnitte betreffen. Um eine schwerwiegende Sehbeeinträchtigung bis zur Erblindung zu verhindern, kommt der rechtzeitigen Diagnosestellung und Therapie eine große Bedeutung zu.

Autoren:
Dr. C. Springer-Wanner, T. Brauns

29.03.2017 | Notfälle in der Hausarztpraxis | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Sonderheft 1/2017

Nicht jeder Notfall springt einem sofort ins Auge

Das rote Auge stellt nicht nur bei Augen-, sondern auch bei Allgemeinmedizinern und Internisten die häufigste Notfalldiagnose dar. Die Abgrenzung gestaltet sich oftmals schwierig, weshalb die Anamnese eine zentrale Rolle spielt.

Autor:
Dr. med. Alexandra Juchems

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

18.04.2018 | Leitthema | Ausgabe 5/2018 Open Access

Trabekuläre mikroinvasive Glaukomchirurgie

Verfahren und klinische Ergebnisse

12.04.2018 | CME | Ausgabe 5/2018

Diagnostik des trockenen Auges

27.03.2018 | CME | Ausgabe 4/2018 Open Access

Primäre vitreoretinale Lymphome

Bildnachweise