Skip to main content
main-content

Aus allen Fachgebieten

Aus allen Fachgebieten

27.09.2017 | DGRM-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Epigenetik als Alternative?

Altersschätzung: Nicht so einfach, wie man denkt

Die Präzision einiger gängiger Methoden zur forensischen Altersbestimmung ist begrenzt; bei anderen kann das Ergebnis durch Faktoren wie Diabetes oder Hitzeeinwirkung verfälscht werden und manchmal fehlt es schlicht an geeignetem Untersuchungsmaterial. Die Erstellung eines DNA-Methylierungsprofils stellt in vielen Fällen eine zuverlässige Alternative dar.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

27.09.2017 | DGRM-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Ungewöhnliche Thoraxverletzung

Stachelschwein in Mord verwickelt

Es ist sehr selten, dass Tiere in Tötungsdelikte verwickelt sind. Der im Folgenden berichtete Fall ist daher nicht nur sehr tragisch, sondern auch äußerst kurios.

Autor:
Dr. med. Thomas M. Heim

19.10.2017 | Wissen macht Arzt | Nachrichten | Onlineartikel

Frauen

"Work-Life-Balance – den Begriff mag ich nicht"

Die Frage nach mehr Work-Life-Balance für Ärzte ist Teil eines Generationenkonflikts. Doch junge Ärztinnen und Ärzte stellen heute nur andere Fragen, sie sind ebenso motiviert wie ihre Vorgänger. Eine These die Christine Wernze vertritt.

16.10.2017 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Umfangreiche deutsche Vergleichsstudie

Darmkrebs: Neun iFOBTs mit gleich guten Detektionsraten

Neun verfügbare immunologische Tests auf okkultes Blut im Stuhl zur Darmkrebsvorsorge liefern mehr oder weniger gleich gute Ergebnisse. 

Autor:
Peter Leiner
Tier? Nein, Danke.

Veganer beim Zahnarzt

Behandlung ohne tierische Produkte? Vor allem in Großstädten wächst die Zahl junger Veganer. Sie verzichten komplett auf tierische Produkte und lehnen Medikamente ab, für die Tierversuche durchgeführt wurden. Beim Zahnarzt fragen sie zum Beispiel nach veganen Zahnpflegeprodukten oder veganen Knochenersatzprodukten. Wie bereiten Sie sich auf diese Anfragen vor?

09.10.2017 | Gynäkologische Onkologie | Nachrichten

ASCO aktualisiert Empfehlungen

MammaPrint für welche Patientinnen – und für welche nicht?

Ein Expertengremium der American Society of Clinical Oncology hat die Praxisleitlinie für den Umgang mit Biomarkern bei der Entscheidung für die adjuvante systemische Therapie von frühen Mammakarzinomen aktualisiert und präzisiert.

Autor:
Robert Bublak

06.04.2017 | Knochentumoren | Bildbefund | Onlineartikel

Jetzt neu: Bildbefunde im Dicom-Viewer

Muskuloskelettale Schmerzen und Hypophosphatämie

Eine 61-jährige Patientin stellt sich mit Knochen- und Muskelschmerzen vor. Diese waren in den vergangenen drei Jahren wechselnd diffus und progredient. Osteoporose oder Tumor? Schauen Sie sich diesen Fall im Dicom-Viewer an und treffen Sie Ihre Diagnose.

Autor:
Björn Jobke

06.10.2017 | Gesundheitsschäden und Berufskrankheiten | Nachrichten

Befragung zu muskuloskeletalen Beschwerden

HNO-Ärzte haben Nacken

Mehr als jeder zweite HNO-Arzt klagt über muskuloskeletale Symptome, vor allem im Schulter-/Nackenbereich. 

Autor:
Peter Leiner

17.10.2017 | Urtikaria und Angioödem | Nachrichten

Chronische Urtikaria bei Kindern

Prädiktoren für ein Ende der Quaddelplage

Eine chronische Urtikaria bei Kindern ist häufig hartnäckig. In einer kanadischen Studie zeigte sich, dass zwei Biomarker Anhaltspunkte für die voraussichtliche Dauer der Plage mit den juckenden Quaddeln liefern können.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

01.10.2017 | Onkologische Therapie | Im Blickpunkt | Ausgabe 10/2017

Werden ärmere Krebskranke schlechter behandelt?

Menschen mit weniger Geld und geringerer Bildung müssen im Fall einer Krebserkrankung mit einem ungünstigeren Verlauf rechnen. Das ist in vielen Ländern so, auch in wohlhabenden wie Deutschland. Weniger klar sind die Gründe dafür. Denn der Effekt bleibt selbst nach Elimination von Störfaktoren bestehen.

Autor:
Robert Bublak

16.10.2017 | Kindliche Adipositas | Nachrichten

Altersspezifisches Referenzsystem

Metabolisches Syndrom beim Kind? Neues Tool hilft bei Diagnose

Ein neues Referenzsystem hilft bei der frühzeitigen Diagnose des Metabolischen Syndroms bei Kindern. Der Clou: Es ist alters- und geschlechtsspezifisch.  

16.10.2017 | Epilepsien | Nachrichten

Ungewöhnliche Fälle

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. Mit Antiepileptika verschwinden die Symptome oft vollständig.

Autor:
Thomas Müller

15.10.2017 | Kolorektales Karzinom | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Vorsorgekoloskopie

Low-Risk-Adenom: Nachsorge nach drei oder fünf Jahren?

Eine aktuelle Studie sensibilisiert für ein wichtiges Thema in Bezug auf die Vorsorgekoloskopie – die Überkontrolle der Menschen, die kein hohes Risiko haben. Analysiert wurden Daten von Patienten mit Low-Risk-Polypen, die teils nach drei, teils nach fünf Jarhen nachkontrolliert wurden.

Autor:
Prof. Dr. Dieter Schilling

20.09.2017 | Pankreaskarzinom | Nachrichten

Jeder Zweite betroffen

Wie gefährlich sind Pankreaszysten?

Fast jeder zweite Mensch im mittleren Lebensalter hat ein oder mehrere kleine Pankreaszysten, so eine deutsche Studie. Wie häufig entwickelten sich daraus Pankreaskarzinome? Basierend auf ihren Daten geben die Autoren Empfehlungen für die Nachsorge.

Autor:
Thomas Müller

01.09.2017 | Impfen | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Eltern impfen, Kinder schützen

Die STIKO zieht in Erwägung, künftig die Pertussisimpfung Schwangerer zum Schutz ihrer Kinder zu empfehlen. Der Hintergrund von strukturierten Überlegungen zu Impfungen von Schwangeren und auch von anderen Familienmitgliedern gegen verschiedene Infektionskrankheiten soll im folgenden Beitrag erläutert werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Jens C. Möller

10.07.2017 | Magnetresonanztomographie | Übersicht | Ausgabe 3/2017

MRT-Diagnostik glenohumeraler Knorpelschäden

Für die MRT-Bildgebung des Gelenkknorpels der Schulter werden mehrere Methoden, wie MRT, MRA und darunter eine Vielzahl von Sequenzen, verwendet. Diese Übersicht geht auf Vor- und Nachteile sowie technische Herausforderungen der Methoden ein um glenohumerale Knorpelschäden besser zu erkennen.

Autoren:
Dr. Bernd Bittersohl, Christoph Schleich, Tobias Hesper, Christoph Zilkens, Rüdiger Krauspe, Thilo Patzer

DGHO 2017 – das Kongressdossier

Sollten Sie einen Tumorpatienten reanimieren? Wie behandeln Sie ältere Hodgkin-Patienten? Und ist bei einer chronisch myeloischen Leukämie Imatinib als Erstlinientherapie noch zu empfehlen? Das wurde u. a. bei der Jahrestagung 2017 von DGHO, OeGHO, SGMO und SGH+SSH diskutiert.

31.08.2017 | Rheumatoide Arthritis | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Blick ins Auge: So verraten sich rheumatoide Arthritis & Co.

Nach was muss der Rheumatologe fahnden, wenn der Ophthalmologe einen Patienten mit einer okulären Symptomatik zur Abklärung schickt? Auf die Art der entzündlichen nichtinfektiösen Augenerkrankungen kommt es an, wie dieser Beitrag mit Fokus auf rheumatoide Arthritis, Kollagenosen und Vaskulitiden zeigt.

Autoren:
Prof. Dr. I. Kötter, N. Stübiger, C. Deuter

13.10.2017 | Wissen macht Arzt | Redaktionstipp | Onlineartikel

Medizin im Strafvollzug

Gefängnis-Arzt dringend gesucht

Sucht, psychische Erkrankungen und unbehandelte Leiden sind bei Häftlingen keine Seltenheit. Menschen, die Gefängnis-Arzt werden wollen, sind jedoch in vielen Regionen nicht leicht zu finden.

Autor:
Ira Schaible

01.09.2017 | Melanom | fortbildung | Sonderheft 1/2017

Aktuelle Immuntherapien des malignen Melanoms

Durch zielgerichtete Behandlungsoptionen und Immuncheckpointinhibitoren wurde die Prognose von Patienten mit metastasiertem Melanom deutlich verbessert. Dennoch bedarf es weiterer Forschungsbestrebungen. Zurzeit stehen verschiedene Kombinationen von Checkpointinhibitoren untereinander und mit anderen Substanzen im Fokus der Forscher.

Autoren:
Katharina Pietschke, Diana Lomberg, PD Dr. med. Thomas Kurt Eigentler
Bildnachweise