Skip to main content
main-content

Aus allen Fachgebieten

Aus allen Fachgebieten

17.07.2018 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Kausalzusammenhang vermutet

Asthma aus dem Schnellrestaurant?

Der steigende Konsum von Fast Food beschert diversen Arztgruppen vermehrten Zulauf. Unter ihnen sind möglicherweise auch Pneumologen und Allergologen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

18.07.2018 | ASCO 2018 | Kongressbericht | Onlineartikel

Prof. Sven Mahner im Interview

Was waren für Sie die Highlights vom ASCO zum Ovarialkarzinom?

Dass auf dem ASCO-Kongress immer mehr Studien zu operativen Themen präsentiert werden, freut Prof. Sven Mahner. Im Videointerview spricht der operativ tätige Gynäkoonkologe über zwei Studien zum Ovarialkarzinom, die sich mit der Frage der optimalen Sequenz von Operation und Systemtherapie beschäftigt haben.

20.09.2017 | Weichteiltumoren | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Biopsie von Weichteiltumoren des muskuloskeletalen Systems

Zur Erstellung einer definitiven Diagnose und des daraus resultierenden interdisziplinären Therapieplans ist eine Biopsie der unklaren Raumforderung oft unerlässlich. Obgleich Leitlinien für Probeentnahmen vorliegen, ist bei dieser operativen Maßnahme die Fehlermöglichkeit hoch.

Autoren:
Dr. R. Lindner, M. Vogt, W. Weschenfelder, G. O. Hofmann

21.06.2018 | Arzneimittelallergien und Intoleranzreaktionen | Mini-Review | Ausgabe 4/2018

CME: Perioperative Arzneireaktionen allergologisch richtig abklären

Teil 7 der Serie „Das kleine 1 ñ 1 der Arzneimittelallergie: Wie teste ich was?“

Die allergologische Abklärung perioperativer Arzneimittelreaktionen stellt eine besondere diagnostische Herausforderung dar. Praktische Empfehlungen zu Allergietests und Patientenmanagement bietet dieser Fortbildungsbeitrag. 

Autoren:
Prof. Dr. Wolfgang Pfützner, Knut Brockow

25.04.2018 | Suizid | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Suizidversuche in der Notfallmedizin

„Mein Wille geschehe“ – ethische Aspekte

Notfallmediziner sind in ihrer Praxis häufig mit Patienten konfrontiert, die sich durch Suizid das Leben nehmen oder lebensverlängernde Maßnahmen nicht beginnen oder abbrechen wollen. Auch in solchen Notfallsituationen ist eine systematische ethisch fundierte Herangehensweise essenziell, die in dieser Arbeit entwickelt wird.

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl. Soz. T. Krones

20.06.2018 | Amyotrophe Lateralsklerose | aktuell | Ausgabe 6/2018

ALS arbeitet sich nach anatomischen Regeln durchs Gehirn

Der Physiker Stephen Hawking hat 55 Jahre mit ALS gelebt. Solche Verläufe sind jedoch selten. Meist tritt die Erkrankung im Alter auf und verläuft aggressiver. Allerdings sollten Neurologen mit Aussagen zur Prognose sehr vorsichtig sein, warnt Professor Albert Ludoph aus Ulm im Interview.

Autor:
Springer Medizin

16.06.2018 | Prävention in der Diabetologie | journal club | Ausgabe 3/2018

Steigert auch Hähnchen vom Grill das Diabetesrisiko?

Geht die Zubereitung über offener Flamme bzw. bei hoher Temperatur und die Vorlieben des Garzustandes  mit einem erhöhten Risiko für Typ-2-Diabetes-mellitus einher? In der aktuellen Studie berücksichtigten die Autoren neben rotem Fleisch auch Hühnchen und Fisch.

Autor:
Prof. Dr. med. Karsten Müssig

02.02.2018 | Analkarzinom | Chirurgie und Recht | Ausgabe 2/2018

Falsche Primärtherapie des Analkarzinoms?

Bei einem Patienten mit basaloidem Analkarzinom wurde am 6. Tag nach der stationären Aufnahme eine abdominoperineale Rektumexstirpation mit Anlage eines endständigen Anus praeter durchgeführt. Der Patient beklagte später die nicht erforderliche Anlage eines künstlichen Darmausganges. Außerdem rügt er eine nicht ausreichende Aufklärung. Wie würden Sie entscheiden?

Autoren:
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. H. Dralle, Ass. jur. K. Kols, Prof. Dr. H. Witzigmann, Prof. Dr. R. Viebahn

Besondere Fälle der forensischen Psychiatrie

Die Serie „Besondere Fälle der forensischen Psychiatrie“ gewährt anhand von Kasuistiken und Fallgeschichten Einblicke in Motive und Verhaltensmuster, die für das Verständnis und die Beurteilung psychisch kranker Straftäter unabdingbar sind.

16.07.2018 | Wissen macht Arzt | Nachrichten

Studie mit Studenten

In heißen Wohnungen raucht der Kopf!

Wie sehr leidet das Denkvermögen, wenn sich die Wohnung im Sommer immer mehr aufheizt? Forscher aus Boston haben das in einem Studentenwohnheim untersucht.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.05.2018 | Ultraschall | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Einsatz der CEUS in der Lymphknotendiagnostik

CEUS steht in seiner diagnostischen Wertigkeit gleichauf mit anderen Ultraschallverfahren. Während sie in der Primärdiagnostik bei peripheren Lymphknoten ihren Wert insbesondere bei der Frage nach den vitalen Tumoranteilen hat, gewinnt die Methode v. a. in der Charakterisierung abdomineller Lymphome an Bedeutung.

Autor:
Dr. H.‑P. Weskott

10.07.2018 | Hypertonie | Nachrichten

Leiden-85-plus-Studie

Hochdrucktherapie im hohen Alter eher schädlich?

Bei Menschen im Alter ab 85 ist bei der Pharmakotherapie von Bluthochdruck Vorsicht geboten: Bei starker Drucksenkung könnte die Mortalität sogar zunehmen.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

11.07.2018 | Kardiologische Laboruntersuchungen | Nachrichten

Typ 1 oder Typ 2?

Mit zwei Laborwerten Infarkttypen unterscheiden

Herzinfarkte vom Typ 1 und Typ 2 sind klinisch nicht leicht zu differenzieren. US-Mediziner haben nun einen Vorschlag unterbreitet, der die Identifizierung vereinfachen soll.

Autor:
Robert Bublak

27.06.2018 | Grundlagen der Ernährung bei Kindern | Kasuisiken

Kleinkind isst seit 1,5 Jahren nur Kekse & Milch – mit Folgen!

Schlecht heilende Schleimhautläsionen, Berührungsempfindlichkeit und Gehverweigerung bei einem 3-jährigen Junge sollen abgeklärt werden. Die Anamnese ergibt eine ausgeprägte Fütterungsstörung – das Kind ernährt sich seit 1,5 Jahren nur von Keksen und Milch. Die Diagnose? 

Autoren:
L. Tebart, K. Stein, R. Wunsch, R. Seul

16.06.2018 | Insulin | aufgefallen | Ausgabe 3/2018

Alte Dame: Niedriger HbA1c führte zu einer hochgradigen Gefährdung

Eine betagte Frau mit Typ-2-Diabetes erhält eine intensivierte Insulinbehandlung, weil als Therapieziel ein HbA1c-Wert unter 7 % angestrebt wird. In welch prekärer Lage sie sich dadurch befindet, ist der Patientin gar nicht bewusst.

Autor:
Dr. med. Veronika Hollenrieder

17.05.2018 | Typ-1-Diabetes | Leitthema | Ausgabe 4/2018

Zukünftige Behandlungsformen von Typ-1-Diabetes

Zukünftige neue Behandlungsformen

Beim autoimmunen Typ-1-Diabetes ist die immunologischen Selbsttoleranz gestört. Regulatorische-T-Zellen (TRegs) sind für die Erhaltung der Selbsttoleranz wichtig. Die Möglichkeit, TRegs antigenspezifisch zu induzieren, macht sie zu wichtigen Kandidaten neuer Strategien bei Autoimmunerkrankungen.

Autoren:
I. Serr, Dr. C. Daniel

17.07.2018 | Chirurgie | Nachrichten

Zu viele Geräusche

Konzentrationsprobleme im OP-Radau

Die Lärmbelastung im OP liegt oft über dem empfohlenen Grenzwert. Nicht jeder im Team fühlt sich gleichermaßen gestört.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

16.07.2018 | Geriatrie und Gerontologie | Nachrichten

AOK-Studie zur Morbidität

Wie man 100 Jahre alt wird

100-Jährige unterscheiden sich in ihrem Gesundheitszustand von Menschen mit kürzerer Lebensspanne. Worauf es ankommt, zeigt eine Untersuchung von AOK-Versicherten.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

25.10.2017 | Lumbalsyndrome | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Akupunktur bei Lumbalgie

Bei Lumbalgie kann die Akupunktur als eine Sonderform der nichtmedikamentösen Therapie sinnvoll eingesetzt werden. In diesem Beitrag werden die verschiedenen Formen der Oberflächenstimulation und die relevanten Akupunkturpunkte vorgestellt.

Autor:
Prof. Dr. A. Meng

19.02.2018 | HNO-Notfälle | Bild und Fall

Lebensbedrohlich: Ursache für Schwellung im Parotisbereich gesucht

Ein 43-jähriger Patient mit unklarer Schwellung im Parotisbereich rechts wird zur Abklärung überwiesen. Die Schwellung besteht seit 9 Monaten. Auch wenn der Befund klinisch diskret auffallend ist – er verbirgt nicht nur eine seltene, sondern auch potentiell lebensbedrohliche Ursache.

Autoren:
MUDr. J. Podzimek, P. Jecker, A. Daliri
Bildnachweise