Skip to main content
main-content

27.02.2019 | Fokus

Ausgewählte somatische Aspekte im Rahmen von „cancer survivorship“

Zeitschrift:
Forum
Autoren:
Prof. Dr. med. Oliver Rick, M. Steimann, C. Schmalz

Zusammenfassung

Hintergrund

Langzeitfolgen stellen einen wesentlichen Bestandteil von „cancer survivorship“ dar. Insbesondere sind dabei die zytostatikainduzierte Polyneuropathie (CIPN), die kognitive Dysfunktion und strahlentherapeutische Folgen zu nennen.

Methoden

Im vorliegenden Beitrag werden die genannten Langzeitfolgen von Krebsüberlebenden dargestellt.

Ergebnisse

Die CIPN ist ein häufiges Problem und hat einen individuell unterschiedlichen Verlauf. Durch aktive Bewegungstherapie und stimulierende Therapien können die Nervenfunktionen in der Regeneration beschleunigt werden. Die Ergebnisse hierfür sind allerdings nicht ausreichend, um klare therapeutische Empfehlungen aussprechen zu können. Die kognitive Dysfunktion stellt ebenfalls eine relevante und lange unterschätzte Langzeitfolge nach Krebserkrankung dar. In der Pathogenese spielt eine depressive Komponente eine wichtige Rolle. Die besten Daten zur Therapie existieren für ein webgestütztes kognitives Trainingsprogramm. Im Laufe der letzten 3 Jahrzehnte sind die Toxizitäten durch Strahlentherapie deutlich zurückgegangen. Insbesondere die mukosalen Folgen sowie Geschmacksstörungen sind für die Patienten oftmals sehr belastend. Die therapeutischen Ansätze beschränken sich auf die Supportivmedizin.

Diskussion

Die CIPN, die kognitive Dysfunktion und die strahlentherapeutischen Folgen sind Aspekte, die bei der Langzeitbetreuung von Krebspatienten eine wesentliche Rolle spielen und in Programmen zu „cancer survivorship“ implementiert werden sollten. Weitere Studien zur Behandlung dieser z. T. multifaktoriellen Funktionsstörungen sind dringend erforderlich, da die Datenlage diesbezüglich noch nicht ausreichend ist, um Therapiestandards zu formulieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Forum 6x pro Jahr für insgesamt 153 € im Inland (Abonnementpreis 124 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 171 € im Ausland (Abonnementpreis 124 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 12,75 € im Inland bzw. 14,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise