Skip to main content
main-content

27.09.2017 | Originalien | Ausgabe 4/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2018

Auswirkungen nosokomialer Infektionen auf die Aktivitäten des täglichen Lebens bei Patienten in einer Akutgeriatrie

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Dr. Damaris Marzahn, Prof. Dr. Wolfgang Pfister, Dr. Anja Kwetkat

Zusammenfassung

Hintergrund

Pflegeheimbewohner und ältere Krankenhauspatienten haben ein deutlich erhöhtes Risiko an einer nosokomialen Infektion (NI) zu erkranken. Offen ist bis jetzt, ob und in welchem Ausmaß NI das Ziel der Aufrechterhaltung bzw. Verbesserung der Selbsthilfefähigkeit gefährden.

Material und Methoden

In einer retrospektiven Beobachtungsstudie wurde das Auftreten NI während des Aufenthalts in der stationären akutgeriatrischen Versorgung der Klinik für Geriatrie am Universitätsklinikum Jena anhand von Patientenakten erfasst. Für die Studie wurden die Daten von 555 Patienten im Zeitraum vom 01.08.2011 bis zum 31.08.2012 eingeschlossen. Es wurden Patienten ohne Akutkomplikationen eingeschlossen und Patienten, welche frühestens am dritten Tag ihres stationären Aufenthalts eine NI entwickelten.

Ergebnisse

Jeder dritte Patient, was ca. 18 Patienten/1000 Tage Krankenhausaufenthalt entspricht, erkrankte neu an einer NI. Diese Zahl liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die häufigsten NI waren Harnwegsinfektionen, Gastroenteritiden und Infektionen der unteren Atemwege. Niedriger Aufnahme-Barthel-Index, hoher Multimorbiditätsindex und künstliche Harnableitung begünstigten die Entstehung NI.
Der Zugewinn an Selbsthilfefähigkeit, beurteilt durch die Mittelwerte (MW) der Barthel-Index-Differenz, war bei Patienten, welche eine NI entwickelten, signifikant geringer (MW 14,5 ± 16,3 Punkte) als bei Patienten, die im Verlauf keine NI erlitten (MW 18,1 ± 14,8).

Zusammenfassung

Nosokomiale Infektionen stellen einen relevanten Faktor für negative Auswirkungen auf den Barthel-Index dar. Nosokomiale Infektionen, insbesondere das Vorliegen mehrerer NI, gefährdeten eine Verbesserung der Selbsthilfefähigkeit. Dies galt besonders für Infektionen der unteren Atemwege und Gastroenteritiden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 4/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV-Geriatrie

Mitteilungen des BV-Geriatrie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8x pro Jahr für insgesamt 270 € im Inland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 288 € im Ausland (Abonnementpreis 239 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 22,50 € im Inland bzw. 24 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise