Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Die letzte Seite_Weibs-Bilder | Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014

Autoerotik zwischen Art Deco und Dekadenz

Tamara de Lempicka

Zeitschrift:
gynäkologie + geburtshilfe > Ausgabe 5/2014
Autor:
Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk
Wer schöne Frauen und schnelle ­Autos mag, wird dieses Werk lieben; wer Art Deco mag auch. Und wer ein bisschen von Malerei versteht, wird die ­kühne Bildkomposition, die gewagte Farbgebung und die handwerkliche Perfektion bewundern. Trotzdem tut sich der offizielle Kunstbetrieb schwer mit den Bildern Tamara de Lempickas. Ihre Ästhetik sei glatt wie die von Werbeplakaten, ihre Porträts ohne jede psychologische Tiefe, sie interessiere sich mehr für Mode als für Menschen. Und dennoch oder gerade des­wegen gehört de Lempicka zu den ganz großen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2014

gynäkologie + geburtshilfe 5/2014 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise