Skip to main content
main-content

04.09.2015 | Original Article | Ausgabe 2/2016

Oral Radiology 2/2016

Automated lesion detection in panoramic dental radiographs

Zeitschrift:
Oral Radiology > Ausgabe 2/2016
Autoren:
Ramiz Gorkem Birdal, Ergun Gumus, Ahmet Sertbas, Ilda Sinem Birdal

Abstract

Objectives

Even in the presence of physical indicators like pain, tumor, color, and function loss, determining the exact size or location of acute dental apical diseases is challenging. Even harder to detect is chronic apical periodontitis, which is asymptomatic. In such circumstances, use of dental radiography is especially beneficial. However, radiographs are not sufficient by themselves, and require interpretation by a well-trained dental specialist. Nevertheless, owing to the human factor, mistakes leading to incorrect treatment can be made by specialists because of a wrong diagnosis. This study aimed to introduce an automated dental apical lesion detection methodology by assessing changes in hard tissue structures. The system consists of modules for jaw separation, tooth segmentation, root localization, and lesion detection.

Methods

Panoramic radiographs are used to improve the process of diagnosis. Unlike the column-sum methodology used in previous studies, the upper and lower jaws are separated using discrete wavelet transformation along with polynomial regression to obtain a better jaw separation curve. Subsequently, angular radial scanning is used to segment the teeth and capture the location of the tooth roots. At the last step, for each detected root, region growing is performed to detect possible lesions surrounding the root apices.

Results

The results for test samples indicate that use of the above-mentioned methods with proposed threshold selection is an effective way for discriminating anatomic structures from lesions, which is our main concern.

Conclusions

The findings prove that the proposed methodology can be used efficiently as an assistant for examination of radiographs.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2016

Oral Radiology 2/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher