Skip to main content
Erschienen in: DGNeurologie 6/2023

16.10.2023 | AV-Fisteln | Der interessante Fall

Atypische intrakranielle Blutung als Erstmanifestation einer posttraumatischen duralen arteriovenösen Fistel 4 Jahre nach Trauma

verfasst von: Prof. Dr. med. E. Spüntrup, J. Ritter, C. P. Spüntrup, A. Binder, J. Walter

Erschienen in: DGNeurologie | Ausgabe 6/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Bei duralen arteriovenösen Fisteln handelt es sich um eine Kurzschlussverbindung von arteriellen Zuflüssen aus dem Arteria-carotis-externa-Stromgebiet bzw. von duralen Gefäßen und den venösen Hirnleitern. Hierdurch kommt es zu einer Arterialisierung der aufnehmenden Vene, was wiederum zu venösen Aneurysmen oder auch zu einer venösen Kongestion mit intrakranieller Blutung führen kann [14]. Die Genese einer duralen arteriovenösen Fistel ist nicht immer eindeutig zu evaluieren und bleibt häufig unklar [2]. Zunehmend werden aber rekanalisierte Thrombosen und Stenosen der venösen Hirnleiter als eine Ursache angesehen [35]. Der genaue Mechanismus ist noch unklar, möglicherweise kommt es durch die veränderten Druckverhältnisse bzw. durch die Organisation des Thrombus zu einer Eröffnung von kleinen Shunts bzw. zu einer Gefäßeinsprossung [2, 5]. Die häufigste Lokalisation von duralen arteriovenösen Fisteln ist die hintere Schädelgrube im Bereich des Sinus sigmoideus. Deutlich seltener sind sie im Bereich der vorderen Schädelgrube, hier machen sie lediglich 6 % der Gefäßmalformationen aus [2, 6]. Eine besondere, seltene Form der duralen arteriovenösen Fisteln sind die posttraumatischen duralen arteriovenösen Fisteln [2], die in der Regel sehr zeitnah (unmittelbar oder wenige Tage) nach dem Trauma symptomatisch werden [7]. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Deinsberger W, Vorkapic P, Samii M (1994) Dural arteriovenous fistula as a rare cause of intracerebral hemorrhage. Nervenarzt 65:704–706PubMed Deinsberger W, Vorkapic P, Samii M (1994) Dural arteriovenous fistula as a rare cause of intracerebral hemorrhage. Nervenarzt 65:704–706PubMed
7.
Zurück zum Zitat Richardson W, Satarasinghe P, Koltz M (2019) Delayed onset of dural arteriovenous fistula following trauma. Reports 2:14CrossRef Richardson W, Satarasinghe P, Koltz M (2019) Delayed onset of dural arteriovenous fistula following trauma. Reports 2:14CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Cognard C, Gobin Y, Pierot L (1995) Cerebral dural arteriovenous fistulas: clinical and angiographic correlation with a revised classification of venous drainage. Radiology 194:671–680CrossRefPubMed Cognard C, Gobin Y, Pierot L (1995) Cerebral dural arteriovenous fistulas: clinical and angiographic correlation with a revised classification of venous drainage. Radiology 194:671–680CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Piotrowski WP, Chuang IH (1990) Intracerebral hematoma in post-traumatic dural arteriovenous malformation—case report. Zentralbl Neurochir 51:212–213PubMed Piotrowski WP, Chuang IH (1990) Intracerebral hematoma in post-traumatic dural arteriovenous malformation—case report. Zentralbl Neurochir 51:212–213PubMed
15.
Zurück zum Zitat Almefty R, Kalani M, Ducruet A, Crowley R, McDougall C, Albuquerque F (2016) Middle meningeal arteriovenous fistulas: a rare and potentially high-risk dural arteriovenous fistula. Surg Neurol Int 7:S219–S222CrossRefPubMedPubMedCentral Almefty R, Kalani M, Ducruet A, Crowley R, McDougall C, Albuquerque F (2016) Middle meningeal arteriovenous fistulas: a rare and potentially high-risk dural arteriovenous fistula. Surg Neurol Int 7:S219–S222CrossRefPubMedPubMedCentral
Metadaten
Titel
Atypische intrakranielle Blutung als Erstmanifestation einer posttraumatischen duralen arteriovenösen Fistel 4 Jahre nach Trauma
verfasst von
Prof. Dr. med. E. Spüntrup
J. Ritter
C. P. Spüntrup
A. Binder
J. Walter
Publikationsdatum
16.10.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
DGNeurologie / Ausgabe 6/2023
Print ISSN: 2524-3446
Elektronische ISSN: 2524-3454
DOI
https://doi.org/10.1007/s42451-023-00600-9

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2023

DGNeurologie 6/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie

Leitlinien kompakt für die Neurologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Weniger aneurysmenbedingte Subarachnoidalblutungen unter fünf Arzneien

Lisinopril, Amlodipin, Simvastatin, Metformin und Tamsulosin – unter diesen fünf Medikamenten ist das Risiko für Subarachnoidalblutungen durch Aneurysmen deutlich reduziert. Sie könnten sich möglicherweise zur Prävention solcher Blutungen eignen.

Myasthenia gravis durch Krebsimmuntherapie

13.06.2024 Myasthenia gravis Nachrichten

Sie sind sehr selten, können aber schwerwiegende Folgen haben: immunologische Nebenwirkungen unter Checkpointhemmern. Ein Behandlungsteam berichtet nun über einen Mann, der während einer Darmkrebsbehandlung eine Myasthenia gravis entwickelt.

Auch nach schwerem Schlaganfall lohnt sich frühe Antikoagulation

06.06.2024 Apoplex Nachrichten

Personen mit Vorhofflimmern haben nach einem schweren ischämischen Schlaganfall keine Nachteile, wenn sie etwas früher als empfohlen eine orale Antikoagulation erhalten. Tendenziell kommt es dann sogar seltener zu vaskulären Ereignissen.

Alice-im-Wunderland-Syndrom gehäuft bei Migräne mit Aura

06.06.2024 Migräne Nachrichten

Eine verzerrte Wahrnehmung von Raum, Zeit oder Körper tritt vor allem bei Migräne mit Aura auf: 20% dieser Migränekranken haben solche Veränderungen schon einmal erlebt, meist während einer Migräne-Attacke. Möglicherweise handelt es sich hier um eine Aura-Variante.

Update Neurologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.