Skip to main content
main-content

01.03.2016 | Personality Disorders (C Schmahl, Section Editor) | Ausgabe 3/2016

Current Psychiatry Reports 3/2016

Avoidant Personality Disorder: a Current Review

Zeitschrift:
Current Psychiatry Reports > Ausgabe 3/2016
Autoren:
Anna Weinbrecht, Lars Schulze, Johanna Boettcher, Babette Renneberg
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical Collection on Personality Disorders

Abstract

This review focuses on recent research on diagnostic aspects, etiology, and treatment of avoidant personality disorder (AVPD). Current studies stress the close relation between AVPD and social anxiety disorder, the influence of genetic factors in the development of AVPD, and the relative stability of symptoms. Treatment approaches should target the pervasive patterns of social inhibition, feelings of inadequacy, and hypersensitivity to negative evaluation. Empirical evidence for cognitive-behavior and schema therapy is promising. Few other therapeutic approaches have been developed, but until now, these have only been investigated in case studies. We conclude that AVPD qualifies as a neglected disorder and that more research specifically on avoidant personality disorder symptoms and its treatment is needed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!
Das Angebot gilt nur bis 24.10.2021

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2016

Current Psychiatry Reports 3/2016 Zur Ausgabe

Complex Medical-Psychiatric Issues (MB Riba, Section Editor)

Infertility and Perinatal Loss: When the Bough Breaks

Psychiatry in Primary Care (BN Gaynes, Section Editor)

What Should Primary Care Providers Know About the Changes in DSM-5?

Military Mental Health (CH Warner, Section Editor)

The Importance of Military Cultural Competence

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

10.09.2021 | Wissenschaft | Redaktionstipp | Nachrichten

Wenn Sex die Nasenatmung verbessert

10.09.2021 | Chronisches Schmerzsyndrom | Podcast | Nachrichten

Chronische Schmerzen – Opioide richtig und sicher einsetzen

Im Gespräch mit Dr. Johannes Just, Allgemeinmediziner mit Schwerpunkt Schmerzmedizin