Skip to main content
Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin 7/2020

03.07.2020 | Azidose | Teamwork + Education

Einfach und praktisch: Interpretation der Blutgasanalyse

verfasst von: Dr. M. Michael, S. Al Agha, M. Bernhard

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 7/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Blutgasanalyse (BGA) hat einen hohen Stellenwert in der klinischen Akut- und Notfallmedizin, der Intensivmedizin, im perioperativen Setting und teilweise auch präklinisch (z. B. im Rahmen von Intensivverlegungen; [1, 2]). Der große Vorteil ist die bettseitige Analyse wichtiger Laborparameter, die eine rasche Auskunft über vitale Störungen, Indikationen für sofortige Interventionen und zur Therapiesteuerung bietet. Im Rahmen der klinischen Notfallmedizin sind Blutgasanalysen (BGA) während der Aufnahmeprozedur in einer Notaufnahme ein wichtiger Baustein der Ersteinschätzung und Akutversorgung. Auch in Periarrestsituationen lassen sich mittels einer BGA relevante reversible Ursachen identifizieren (z. B. Hypoxie, Hyperkaliämie, Hypoglykämie, Anämie; [3]). Grundsätzlich sollte der klinische Zustand des Patienten im Rahmen der Notfallbehandlung vorrangig sein, aber die BGA kann sehr rasch wesentliche Befunde liefern, die zur weiteren Versorgung unverzichtbar sind. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Hahn B, Wranze E, Wulf H, Kill C (2016) Mobiles Notfall-Labor in der präklinischen Notfallmedizin. Ein Informationsgewinn für die Notfalltherapie im Rettungsdienst? Notarzt 32(03):117–121CrossRef Hahn B, Wranze E, Wulf H, Kill C (2016) Mobiles Notfall-Labor in der präklinischen Notfallmedizin. Ein Informationsgewinn für die Notfalltherapie im Rettungsdienst? Notarzt 32(03):117–121CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Prause G, Hetz H, Doppler R (1998) Die präklinische Blutgasanalyse Teil 1: Der Stellenwert der präklinischen Blutgasanalyse. Anaesthesist 47:400–405CrossRef Prause G, Hetz H, Doppler R (1998) Die präklinische Blutgasanalyse Teil 1: Der Stellenwert der präklinischen Blutgasanalyse. Anaesthesist 47:400–405CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Soar J, Nolan JP, Böttiger BW et al (2015) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2015. Resuscitation 95:100–147CrossRef Soar J, Nolan JP, Böttiger BW et al (2015) European resuscitation council guidelines for resuscitation 2015. Resuscitation 95:100–147CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Cowley NJ, Owen A, Bion JF (2013) Interpreting arterial blood gas results. BMJ 346:f16CrossRef Cowley NJ, Owen A, Bion JF (2013) Interpreting arterial blood gas results. BMJ 346:f16CrossRef
Metadaten
Titel
Einfach und praktisch: Interpretation der Blutgasanalyse
verfasst von
Dr. M. Michael
S. Al Agha
M. Bernhard
Publikationsdatum
03.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 7/2020
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-020-00734-3

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Notfall + Rettungsmedizin 7/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

Delir bei kritisch Kranken – Antipsychotika versus Placebo

16.05.2024 Delir Nachrichten

Um die Langzeitfolgen eines Delirs bei kritisch Kranken zu mildern, wird vielerorts auf eine Akuttherapie mit Antipsychotika gesetzt. Eine US-amerikanische Forschungsgruppe äußert jetzt erhebliche Vorbehalte gegen dieses Vorgehen. Denn es gibt neue Daten zum Langzeiteffekt von Haloperidol bzw. Ziprasidon versus Placebo.

Eingreifen von Umstehenden rettet vor Erstickungstod

15.05.2024 Fremdkörperaspiration Nachrichten

Wer sich an einem Essensrest verschluckt und um Luft ringt, benötigt vor allem rasche Hilfe. Dass Umstehende nur in jedem zweiten Erstickungsnotfall bereit waren, diese zu leisten, ist das ernüchternde Ergebnis einer Beobachtungsstudie aus Japan. Doch es gibt auch eine gute Nachricht.

Darf man die Behandlung eines Neonazis ablehnen?

08.05.2024 Gesellschaft Nachrichten

In einer Leseranfrage in der Zeitschrift Journal of the American Academy of Dermatology möchte ein anonymer Dermatologe bzw. eine anonyme Dermatologin wissen, ob er oder sie einen Patienten behandeln muss, der eine rassistische Tätowierung trägt.

Update AINS

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.