Skip to main content
main-content
Erschienen in: Pädiatrie 2/2022

19.04.2022 | Bakterielle Infektionen in der Pädiatrie | Literatur kompakt

Warum ist die rechte Lunge völlig kollabiert?

verfasst von: Dr. med. Thomas Hoppen

Erschienen in: Pädiatrie | Ausgabe 2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein vier Jahre altes Mädchen in reduziertem Allgemeinzustand kam mit Fieber und Husten in die Notaufnahme. Der Impfschutz war vollständig. Drei Wochen zuvor hatte sie eine Atemwegsinfektion mit Fieber und Husten bei negativem COVID-19-Test gehabt. Aktuell lag die Herzfrequenz bei 136 Schlägen pro Minute, die Atemfrequenz bei 32 Atemzügen pro Minute und die Sauerstoffsättigung betrug 92 % bei Raumluft. Die Auskultation der Lunge ergab aufgehobene Atemgeräusche auf der rechten und verminderte Atemgeräusche auf der linken Seite. Die Laboruntersuchung zeigte eine Leukozytose mit 88 % Neutrophilen. Die Röntgenaufnahme des Brustkorbs dokumentierte eine eindrucksvolle Eintrübung des rechten Hemithorax mit apikalem Luft-Flüssigkeits-Spiegel, was auf einen Hydropneumothorax hinwies ( Abb. 1a). Die Computertomografie des Brustkorbs zeigte einen Kollaps der rechten Lunge aufgrund eines massiven Ergusses und eine Verlagerung des Mediastinums nach links ( Abb. 1b). Das linke Lungenparenchym erschien normal, ohne Abszesse oder Zysten.
Metadaten
Titel
Warum ist die rechte Lunge völlig kollabiert?
verfasst von
Dr. med. Thomas Hoppen
Publikationsdatum
19.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pädiatrie / Ausgabe 2/2022
Print ISSN: 1867-2132
Elektronische ISSN: 2196-6443
DOI
https://doi.org/10.1007/s15014-022-4004-6

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2022

Pädiatrie 2/2022 Zur Ausgabe

Seite eins

Seite eins

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.