Skip to main content
Erschienen in:

08.12.2020 | Basalzellkarzinom | Leitthema

Photokarzinogenese – Molekulare Mechanismen und praktische Relevanz

verfasst von: M. Mengoni, T. Tüting, PD Dr. E. Gaffal

Erschienen in: Die Dermatologie | Ausgabe 1/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

UV(Ultraviolet)-Strahlung ist der Hauptrisikofaktor für die Entstehung melanozytärer und nichtmelanozytärer Tumoren der Haut. Eine besondere Bedeutung bei der Photokarzinogenese haben dabei die UV-A- und die UV-B-Strahlung. Abhängig von der Wellenlänge werden u. a. DNA(Desoxyribonukleinsäure)-Schäden und protumorigene Entzündungsprozesse ausgelöst, welche die Entstehung von Basalzellkarzinomen, Plattenepithelkarzinomen und Melanomen begünstigen können. In den letzten Jahren ist die Zahl der Hautkrebserkrankungen in Deutschland kontinuierlich angestiegen. Neben dem Angebot von Kontrolluntersuchungen spielt auch die Prävention der Krebsentstehung durch z. B. Anwendung eines adäquaten Textilschutzes sowie von Sonnenschutzmitteln eine zentrale Rolle. Als Hautärzte haben wir die Aufgabe, unsere Patienten regelmäßig auf die Folgen einer übermäßigen Sonnenexposition hinzuweisen und über notwendige Schutzmittel umfassend aufzuklären.
Literatur
13.
Zurück zum Zitat Hebra F, Kaposi M (1866) On diseases of the skin, including the exanthemata. New Sydenham Society,, London Hebra F, Kaposi M (1866) On diseases of the skin, including the exanthemata. New Sydenham Society,, London
Metadaten
Titel
Photokarzinogenese – Molekulare Mechanismen und praktische Relevanz
verfasst von
M. Mengoni
T. Tüting
PD Dr. E. Gaffal
Publikationsdatum
08.12.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Dermatologie / Ausgabe 1/2021
Print ISSN: 2731-7005
Elektronische ISSN: 2731-7013
DOI
https://doi.org/10.1007/s00105-020-04736-7

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Die Dermatologie 1/2021 Zur Ausgabe

Einführung zum Thema

Photodermatologie

Leitlinien kompakt für die Dermatologie

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Realistische Einschätzung der Systemtherapie vermitteln

19.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

Die Systemtherapie der Atopischen Dermatitis (AD) hat sich enorm erweitert. Wichtig ist die richtige Indikation und eine differenzierte Aufklärung zur Therapie mit Antikörpern und Januskinase(JAK)-Inhibitoren. 

Achtung, Pilze!

19.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

Neben den altbekannten Pilzen wie Microsporum canis und Trichophyton mentagrophytes sind auch neue Erreger auf dem Vormarsch: Beispielsweise Trichophyton benhamiae und Trichophyton tonsurans. Letzterer sorgte in den Medien für Furore, da über Patienten berichtet wurde, die sich den Pilz im Barbershop zuzogen.

Die erste zugelassene Therapie der nichtsegmentalen Vitiligo mit Gesichtsbeteiligung

18.07.2024 Vitiligo Nachrichten

Der topische Januskinase (JAK)-Inhibitor Ruxolitinib ist die erste zugelassene Therapie zur Repigmentierung bei nichtsegmentaler Vitiligo mit Gesichtsbeteiligung. Die zulassungsrelevanten Phase-III-Studien belegen eine schrittweise, anhaltende Repigmentierung der mit Ruxolitinib-Creme behandelten Hautareale.

Weißer Hautkrebs: Ein Update zu Diagnostik und Therapie

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

In der aktualisierten Version der S3-Leitlinie „Aktinische Keratose und Plattenepithelkarzinom der Haut“ gibt es neue Empfehlungen, unter anderem zu erweiterten Optionen bei aktinischer Keratose sowie zur systemischen und chirurgischen Behandlung von Plattenepithelkarzinomen. Ein Überblick.

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.