Skip to main content
main-content

2021 | Beatmungsmedizin, inhalative Medizin | OriginalPaper | Buchkapitel

11. Überwachung der Beatmung

verfasst von: Reinhard Larsen, Alexander Mathes

Erschienen in: Pocket Guide Beatmung

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Die maschinelle Beatmung ist Teil eines therapeutischen Gesamtkonzeptes und mit teilweise erheblichen Gefahren verbunden. Sie muss daher umfassend überwacht werden. Die Überwachung der Beatmung umfasst folgende Komponenten: Funktion des Beatmungsgeräts, Interaktion von Patient und Beatmungsgerät, Überwachung des Beatmungserfolgs, d. h. der Oxygenierung, der Elimination von CO2 und des Säure-Basen-Gleichgewichts.
Literatur
Zurück zum Zitat Amorosa JK, Bramwit MP, Mohammed TLH, Reddy GP, Brown K et al (2013) ACR appropriateness criteria routine chest radiographs in intensive care unit patients. J Am Coll Radiol 10:170–174 CrossRef Amorosa JK, Bramwit MP, Mohammed TLH, Reddy GP, Brown K et al (2013) ACR appropriateness criteria routine chest radiographs in intensive care unit patients. J Am Coll Radiol 10:170–174 CrossRef
Zurück zum Zitat Kobylianskii J, Murray A, Brace D, Goligher E, Fan E (2016) Electrical impedance tomography in adult patients undergoing mechanical ventilation: a systematic review. J Crit Care 35:33–50 CrossRef Kobylianskii J, Murray A, Brace D, Goligher E, Fan E (2016) Electrical impedance tomography in adult patients undergoing mechanical ventilation: a systematic review. J Crit Care 35:33–50 CrossRef
Zurück zum Zitat Mauri T, Yoshida T, Bellani G, Brochard L, Mancebo J (2016) Esophageal and transpulmonary pressure in the clinical setting: meaning, usefulness and perspectives. Intensive Care Med 42:1360–1373 CrossRef Mauri T, Yoshida T, Bellani G, Brochard L, Mancebo J (2016) Esophageal and transpulmonary pressure in the clinical setting: meaning, usefulness and perspectives. Intensive Care Med 42:1360–1373 CrossRef
Zurück zum Zitat Rackley CR (2020) Monitoring during mechanical ventilation. Respir Care 65:832–846 CrossRef Rackley CR (2020) Monitoring during mechanical ventilation. Respir Care 65:832–846 CrossRef
Zurück zum Zitat Smallwood CD, Walsh BK (2017) Noninvasive Monitoring of Oxygen and Ventilation. Respir Care 62:751–764 CrossRef Smallwood CD, Walsh BK (2017) Noninvasive Monitoring of Oxygen and Ventilation. Respir Care 62:751–764 CrossRef
Zurück zum Zitat Vignon P, Repessé X, Vieillard A, Maury E (2016) Critical care ultrasonography in acute respiratory failure. Crit Care 20:228 Vignon P, Repessé X, Vieillard A, Maury E (2016) Critical care ultrasonography in acute respiratory failure. Crit Care 20:228
Metadaten
Titel
Überwachung der Beatmung
verfasst von
Reinhard Larsen
Alexander Mathes
Copyright-Jahr
2021
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-63440-0_11

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ANZEIGE

Neue Technologien bei außerklinischer NIV von COPD-Patienten

Einer aktuellen Studie von McDowell et. al.[1] zufolge kann im Gegensatz zur klinischen nicht-invasiven Beatmung (NIV) die außerklinische NIV in Ergänzung mit Telemonitoring und einem Hybridmodus den Zeitraum bis zur Rehospitalisierung oder zum Tod von hyperkapnischen COPD-Patienten verlängern.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.