Skip to main content
main-content

14.10.2012 | Rund um den Beruf | Ausgabe 10/2012

NeuroTransmitter 10/2012

Behandlung mit Botulinumtoxin in neurologischen Praxen nicht die Regel

Zeitschrift:
NeuroTransmitter > Ausgabe 10/2012
Autor:
Dr. med. Walter Raffauf

In Großbritannien wird die Therapie mit Botulinumtoxin bereits an Physiotherapeuten delegiert. In Frankreich wird sie nur von Kliniken angeboten, in anderen europäischen Ländern vor allem von PMR (physical medecine and rehabilitation)-Spezialisten durchgeführt. In Deutschland sind es überwiegend Neurologen, die die Patienten damit versorgen – noch. Denn leider schlägt sich die Botulinumtoxintherapie noch nicht in ärztlichen Honorarordnungen nieder. Obwohl sie vielen Patienten – zum Beispiel mit Spastik nach einem Schlafanfall – Erleichterung bei spastik-assoziierten Symtpomen verschaffen könnte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2012

NeuroTransmitter 10/2012Zur Ausgabe

Kurz & Knapp

Neu auf dem Markt

Kurz & Knapp

Multiple Sklerose

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis