Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Schmerz 4/2011

01.08.2011 | Originalien

Behandlung und Krankheitskosten des Fibromyalgiesyndroms in Deutschland

Eine Analyse der Daten der Barmer Ersatzkasse des Jahres 2008–2009

verfasst von: U. Marschall, B. Arnold, PD Dr. W. Häuser

Erschienen in: Der Schmerz | Ausgabe 4/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Aus Deutschland lagen bisher nur eingeschränkt repräsentative Daten zu Behandlung und Krankheitskosten bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom (FMS) vor.

Material und Methoden

Bei 6.897.846 Versicherten der BARMER vor Fusion mit der Gmünder Ersatzkasse (GEK) wurde in den Jahren 2007 und 2008 analysiert, ob in 8 betrachteten Quartalen mehr als 2 Abrechnungsfälle mit Diagnose M79.7 abgerechnet wurden (FMS-Fälle). Neben Analysen der Arzneimittelverordnungen im ambulanten ärztlichen Bereich wurden bei diesen Patienten im Zeitraum vom 1.7.2008 bis 30.6.2009 auch Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) bei stationären Behandlungen im Falle der Haupt- oder Nebenentlassungsdiagnose FMS erfasst.

Ergebnisse

Bei 14.870 Versicherten wurde im Zeitraum vom 1.1.2008 bis 31.12.2009 im ambulanten Bereich und bei 6130 Patienten im stationären Bereich eine FMS-Diagnose kodiert. Die 1-Jahresprävalenz der FMS-Diagnose lag bei 19.592 Versicherten (0,3%). Im ambulanten Bereich wurden nichtsteroidale Antirheumatika bei 48%, schwache Opioide bei 21% und starke Opioide bei 11% der Betroffenen verordnet. Insgesamt 8% wurden ambulant psychotherapeutisch behandelt. 31% wurden stationär behandelt und 14% der stationär Behandelten mit einer multimodalen Therapie. Die durchschnittlichen jährlichen Leistungsausgaben lagen bei 4331 €.

Schlussfolgerung

Die Daten der BARMER belegen die hohen Krankheitskosten und die überwiegend nicht leitlinienkonforme Behandlung des FMS in Deutschland.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Arnold B, Häuser W, Bernardy K et al (2008) Multimodale Therapie des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 22:334–338 PubMedCrossRef Arnold B, Häuser W, Bernardy K et al (2008) Multimodale Therapie des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 22:334–338 PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Berger A, Dukes E, Martin S et al (2007) Characteristics and healthcare costs of patients with fibromyalgia syndrome. Int J Clin Pract 61(9):1498–1508 PubMedCrossRef Berger A, Dukes E, Martin S et al (2007) Characteristics and healthcare costs of patients with fibromyalgia syndrome. Int J Clin Pract 61(9):1498–1508 PubMedCrossRef
3.
4.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2010) Verbindlichkeit von Richtlinien, Leitlinien, Empfehlungen und Stellungnahmen. URL: http://​www.​bundesaerztekamm​er.​de/​page.​asp?​his = 0.7. (letzter Zugriff am 31.10.2010) Bundesärztekammer (2010) Verbindlichkeit von Richtlinien, Leitlinien, Empfehlungen und Stellungnahmen. URL: http://​www.​bundesaerztekamm​er.​de/​page.​asp?​his = 0.7. (letzter Zugriff am 31.10.2010)
5.
Zurück zum Zitat Fietta P, Fietta P, Manganelli P (2007) Fibromyalgia and psychiatric disorders. Acta Biomed 78:88–95 PubMed Fietta P, Fietta P, Manganelli P (2007) Fibromyalgia and psychiatric disorders. Acta Biomed 78:88–95 PubMed
6.
Zurück zum Zitat Goldenberg DL (2009) Diagnosis and differential diagnosis of fibromyalgia. Am J Med 122(12 Suppl):14–21 CrossRef Goldenberg DL (2009) Diagnosis and differential diagnosis of fibromyalgia. Am J Med 122(12 Suppl):14–21 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Häuser W, Wilhem R, Klein W (2006) subjektive Krankheitsattributionen und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen von Patienten mit Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 20:119–127 PubMedCrossRef Häuser W, Wilhem R, Klein W (2006) subjektive Krankheitsattributionen und Inanspruchnahme medizinischer Leistungen von Patienten mit Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 20:119–127 PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Häuser W (2008) Fibromyalgiesyndrom. Leitlinie zu einer Fiktion? Editorial. Schmerz 22:239–240 PubMedCrossRef Häuser W (2008) Fibromyalgiesyndrom. Leitlinie zu einer Fiktion? Editorial. Schmerz 22:239–240 PubMedCrossRef
9.
Zurück zum Zitat Häuser W, Schmutzer G, Glaesmer H, Brähler H (2009) Prävalenz und Prädiktoren von Schmerzen in mehreren Körperregionen. Ergebnisse einer repräsentativen deutschen Bevölkerungsstichprobe. Schmerz 23:461–470 PubMedCrossRef Häuser W, Schmutzer G, Glaesmer H, Brähler H (2009) Prävalenz und Prädiktoren von Schmerzen in mehreren Körperregionen. Ergebnisse einer repräsentativen deutschen Bevölkerungsstichprobe. Schmerz 23:461–470 PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Häuser W, Schild S, Kosseva M et al (2010) Validierung der deutschen Version der regionalen Schmerzskala zur Diagnose des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 24:226–235 PubMedCrossRef Häuser W, Schild S, Kosseva M et al (2010) Validierung der deutschen Version der regionalen Schmerzskala zur Diagnose des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 24:226–235 PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Kleinman N, Harnett J, Melkonian A et al (2009) Burden of fibromyalgia and comparisons with osteoarthritis in the workforce. J Occup Environ Med 51(12):1384–1393 PubMedCrossRef Kleinman N, Harnett J, Melkonian A et al (2009) Burden of fibromyalgia and comparisons with osteoarthritis in the workforce. J Occup Environ Med 51(12):1384–1393 PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Klement A, Häuser W, Brückle W et al (2008) Allgemeine Behandlungsgrundsätze, Versorgungskoordination und Patientenschulung beim Fibromyalgiesyndrom und chronischen Schmerzen in mehreren Körperregionen. Schmerz 22:283–294 PubMedCrossRef Klement A, Häuser W, Brückle W et al (2008) Allgemeine Behandlungsgrundsätze, Versorgungskoordination und Patientenschulung beim Fibromyalgiesyndrom und chronischen Schmerzen in mehreren Körperregionen. Schmerz 22:283–294 PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Kruse J, Schmitz N, Wöller W et al (2004) Warum übersieht der Hausarzt die psychischen Störungen seiner Patienten? Determinanten der hausärztlichen Identifikation psychischer Störungen. Psychother Psychosom Med Psychol 54(2):45–51 PubMedCrossRef Kruse J, Schmitz N, Wöller W et al (2004) Warum übersieht der Hausarzt die psychischen Störungen seiner Patienten? Determinanten der hausärztlichen Identifikation psychischer Störungen. Psychother Psychosom Med Psychol 54(2):45–51 PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Lachaine J, Beuachemin C, Landry PA (2010) Clinical and economic characteristics of patients with fibromyalgia syndrome. Clin J Pain 26:284–290 PubMedCrossRef Lachaine J, Beuachemin C, Landry PA (2010) Clinical and economic characteristics of patients with fibromyalgia syndrome. Clin J Pain 26:284–290 PubMedCrossRef
15.
Zurück zum Zitat Langhorst J, Klose P, Musial F et al (2010) Efficacy of acupuncture in fibromyalgia syndrome – a systematic review with a meta-analysis of controlled clinical trials. Rheumatology (Oxford) 49:778–790 Langhorst J, Klose P, Musial F et al (2010) Efficacy of acupuncture in fibromyalgia syndrome – a systematic review with a meta-analysis of controlled clinical trials. Rheumatology (Oxford) 49:778–790
16.
Zurück zum Zitat Müller A, Hartmann M, Eich W (2000) Inanspruchnahme medizinischer Leistungen von Patienten mit Fibromyalgiesyndrom (FMS). Schmerz 14:77–83 PubMedCrossRef Müller A, Hartmann M, Eich W (2000) Inanspruchnahme medizinischer Leistungen von Patienten mit Fibromyalgiesyndrom (FMS). Schmerz 14:77–83 PubMedCrossRef
17.
Zurück zum Zitat Paulson M, Danielson E, Söderberg S (2002) Struggling for a tolerable existence: the meaning of men’s lived experiences of living with pain of fibromyalgia type. Qual Health Res 12(2):238–249 PubMedCrossRef Paulson M, Danielson E, Söderberg S (2002) Struggling for a tolerable existence: the meaning of men’s lived experiences of living with pain of fibromyalgia type. Qual Health Res 12(2):238–249 PubMedCrossRef
18.
Zurück zum Zitat Sauer K, Kemper C, Glaeske G (2011) Fibromyalgia syndrome: Prevalence, pharmacological and non-pharmacological interventions in outpatient health care. An analysis of statutory health insurance data. Joint Bone Spine 28 (6 Suppl 63):57–63 Sauer K, Kemper C, Glaeske G (2011) Fibromyalgia syndrome: Prevalence, pharmacological and non-pharmacological interventions in outpatient health care. An analysis of statutory health insurance data. Joint Bone Spine 28 (6 Suppl 63):57–63
19.
Zurück zum Zitat Schiltenwolf M, Eich W, Schmale-Grete R, Häuser W (2008) Ziele der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndromes. Schmerz 22:241–243 PubMedCrossRef Schiltenwolf M, Eich W, Schmale-Grete R, Häuser W (2008) Ziele der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndromes. Schmerz 22:241–243 PubMedCrossRef
20.
Zurück zum Zitat Schiltenwolf M, Häuser W, Felde E et al (2008) Physiotherapie, medizinische Trainingstherapie und physikalische Therapie beim Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 22:303–312 PubMedCrossRef Schiltenwolf M, Häuser W, Felde E et al (2008) Physiotherapie, medizinische Trainingstherapie und physikalische Therapie beim Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 22:303–312 PubMedCrossRef
21.
Zurück zum Zitat Sommer C, Häuser W, Berliner M et al (2008) Medikamentöse Therapie des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 22:313–323 PubMedCrossRef Sommer C, Häuser W, Berliner M et al (2008) Medikamentöse Therapie des Fibromyalgiesyndroms. Schmerz 22:313–323 PubMedCrossRef
22.
Zurück zum Zitat Thieme K, Häuser W, Batra A et al (2008) Psychotherapie bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 22:295–302 PubMedCrossRef Thieme K, Häuser W, Batra A et al (2008) Psychotherapie bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom. Schmerz 22:295–302 PubMedCrossRef
23.
Zurück zum Zitat Wolfe F, Srnythe HA, Yunus MB et al (1990) The American College of Rheumatology criteria for the classification of fibromyalgia: report of the multicenter criteria committee. Arthritis Rheum 33:160–172 PubMedCrossRef Wolfe F, Srnythe HA, Yunus MB et al (1990) The American College of Rheumatology criteria for the classification of fibromyalgia: report of the multicenter criteria committee. Arthritis Rheum 33:160–172 PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Behandlung und Krankheitskosten des Fibromyalgiesyndroms in Deutschland
Eine Analyse der Daten der Barmer Ersatzkasse des Jahres 2008–2009
verfasst von
U. Marschall
B. Arnold
PD Dr. W. Häuser
Publikationsdatum
01.08.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Der Schmerz / Ausgabe 4/2011
Print ISSN: 0932-433X
Elektronische ISSN: 1432-2129
DOI
https://doi.org/10.1007/s00482-011-1079-3