Skip to main content
main-content

01.08.2011 | Originalien | Ausgabe 4/2011

Der Schmerz 4/2011

Behandlung und Krankheitskosten des Fibromyalgiesyndroms in Deutschland

Eine Analyse der Daten der Barmer Ersatzkasse des Jahres 2008–2009

Zeitschrift:
Der Schmerz > Ausgabe 4/2011
Autoren:
U. Marschall, B. Arnold, PD Dr. W. Häuser

Zusammenfassung

Hintergrund

Aus Deutschland lagen bisher nur eingeschränkt repräsentative Daten zu Behandlung und Krankheitskosten bei Patienten mit Fibromyalgiesyndrom (FMS) vor.

Material und Methoden

Bei 6.897.846 Versicherten der BARMER vor Fusion mit der Gmünder Ersatzkasse (GEK) wurde in den Jahren 2007 und 2008 analysiert, ob in 8 betrachteten Quartalen mehr als 2 Abrechnungsfälle mit Diagnose M79.7 abgerechnet wurden (FMS-Fälle). Neben Analysen der Arzneimittelverordnungen im ambulanten ärztlichen Bereich wurden bei diesen Patienten im Zeitraum vom 1.7.2008 bis 30.6.2009 auch Operationen- und Prozedurenschlüssel (OPS) bei stationären Behandlungen im Falle der Haupt- oder Nebenentlassungsdiagnose FMS erfasst.

Ergebnisse

Bei 14.870 Versicherten wurde im Zeitraum vom 1.1.2008 bis 31.12.2009 im ambulanten Bereich und bei 6130 Patienten im stationären Bereich eine FMS-Diagnose kodiert. Die 1-Jahresprävalenz der FMS-Diagnose lag bei 19.592 Versicherten (0,3%). Im ambulanten Bereich wurden nichtsteroidale Antirheumatika bei 48%, schwache Opioide bei 21% und starke Opioide bei 11% der Betroffenen verordnet. Insgesamt 8% wurden ambulant psychotherapeutisch behandelt. 31% wurden stationär behandelt und 14% der stationär Behandelten mit einer multimodalen Therapie. Die durchschnittlichen jährlichen Leistungsausgaben lagen bei 4331 €.

Schlussfolgerung

Die Daten der BARMER belegen die hohen Krankheitskosten und die überwiegend nicht leitlinienkonforme Behandlung des FMS in Deutschland.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!
Das Angebot gilt nur bis 24.10.2021

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2011

Der Schmerz 4/2011 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung · Zertifizierte Fortbildung

Entspannungsverfahren bei chronischem Schmerz

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Schmerz 6x pro Jahr für insgesamt 344,00 € im Inland (Abonnementpreis 315,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 362,00 € im Ausland (Abonnementpreis 315,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 28,67 € im Inland bzw. 30,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise