Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Review | Ausgabe 4/2014

Neuropsychology Review 4/2014

Behavior at the Choice Point: Decision Making in Hidden Pathway Maze Learning

Zeitschrift:
Neuropsychology Review > Ausgabe 4/2014
Autoren:
Elizabeth Thomas, Peter J. Snyder, Robert H. Pietrzak, Paul Maruff

Abstract

Hidden pathway maze learning tasks (HPMLTs) have been used in neuropsychological research and practice for more than 80 years. These tasks require the use of visual and auditory task feedback signals to learn the order and direction of a pathway, typically within a grid of stepping-stones, or alleys. Hidden pathway maze learning tasks are purported to assess both visuospatial learning and executive processes. The original motivation for the HPMLT paradigm for humans was to reduce a complex tactual planning task to one in which decisions could be directly measured by discrete actions at choice points guided by visual cues. Hidden maze learning paradigms were used extensively throughout the 20th century, initially to study exploratory, anticipatory, and goal-related behavior within the context of memory research, and later as an experimental tool in neuropsychology. Computerization of HPMLTs have allowed for the measurement of different move categories according to the rule structure and ipso facto, clinically meaningful differences in memory and monitoring functions during spatial search and learning. Hidden pathway maze learning tests have been used to understand the cognitive effects of ageing, neurological disorders, and psychopharmacological challenges. We provide a review of historical antecedents relevant to contemporary applications of HPMLTs in neuropsychology. It is suggested that contemporary applications of HPMLTs could be advanced by analysis of component operations necessary for efficient performance that can inform theoretical interpretations of this class of tests in clinically meaningful terms.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

Neuropsychology Review 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher