Skip to main content
main-content

01.10.2010 | Review | Ausgabe 5/2010

Critical Care 5/2010

Bench-to-bedside review: Circulating microparticles - a new player in sepsis?

Zeitschrift:
Critical Care > Ausgabe 5/2010
Autoren:
Ferhat Meziani, Xavier Delabranche, Pierre Asfar, Florence Toti
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1186/​cc9231) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Competing interests

The authors declare that they have no competing interests.

Authors' contributions

All authors participated in the design of this review and in drafting the manuscript. FM and FT supervised the manuscript. All authors read and approved the manuscript.

Abstract

In sepsis, inflammation and thrombosis are both the cause and the result of interactions between circulating (for example, leukocytes and platelets), endothelial and smooth muscle cells. Microparticles are proinflammatory and procoagulant fragments originating from plasma membrane generated after cellular activation and released in body fluids. In the vessel, they constitute a pool of bioactive effectors pulled from diverse cellular origins and may act as intercellular messengers. Microparticles expose phosphatidylserine, a procoagulant phospholipid made accessible after membrane remodelling, and tissue factor, the initiator of blood coagulation at the endothelial and leukocyte surface. They constitute a secretion pathway for IL-1β and up-regulate the proinflammatory response of target cells. Microparticles circulate at low levels in healthy individuals, but undergo phenotypic and quantitative changes that could play a pathophysiological role in inflammatory diseases. Microparticles may participate in the pathogenesis of sepsis through multiple ways. They are able to regulate vascular tone and are potent vascular proinflammatory and procoagulant mediators. Microparticles' abilities are of increasing interest in deciphering the mechanisms underlying the multiple organ dysfunction of septic shock.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Authors’ original file for figure 1
13054_2010_8754_MOESM1_ESM.eps
Authors’ original file for figure 2
13054_2010_8754_MOESM2_ESM.eps
Authors’ original file for figure 3
13054_2010_8754_MOESM3_ESM.eps
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2010

Critical Care 5/2010 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise