Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Case Report | Ausgabe 1/2012

Pediatric Radiology 1/2012

‘Benign’ ovarian teratoma and N-methyl-D-aspartate receptor (NMDAR) encephalitis in a child

Zeitschrift:
Pediatric Radiology > Ausgabe 1/2012
Autoren:
Kieran J. Frawley, Maria A. Calvo-Garcia, Darcy A. Krueger, Richard L. McMasters

Abstract

N-methyl-D-aspartate receptor (NMDAR) encephalitis is a life-threatening paraneoplastic neuropsychiatric encephalitis that predominantly affects young women and has a strong association with ovarian teratomas. Removal of the ovarian teratomas improves the prognosis and decreases the risk of recurrence. We present an 11-year-old girl with NMDAR encephalitis with small bilateral teratomas not initially appreciated on abdominal CT or pelvic MRI. A 12-mm teratoma was identified in the right ovary and a 7-mm teratoma was identified in the left ovary on US follow-up at 5 months. Intraoperative sonography was used to localize the teratomas for excision. In NMDAR encephalitis, the ovarian teratomas can be very small, particularly in children, and easily missed on cross-sectional imaging. Awareness of the association of NMDAR encephalitis and ovarian teratomas will improve the diagnostic accuracy and imaging interpretation. Periodic sonography and MRI might be warranted in children if the initial study is negative.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Pediatric Radiology 1/2012 Zur Ausgabe

Editorial

Ownership

  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise