Skip to main content
main-content

10.08.2019 | Benigne Prostatahyperplasie | Männerkrankheiten | Ausgabe 7-8/2019

Vor der medikamentösen Therapie
CME 7-8/2019

Bei BPS nach sexuellen Funktionsstörungen fragen

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 7-8/2019
Autor:
Thomas Meißner
Bei Patienten mit benigner Prostatahyperplasie (BPS) liegen häufig auch sexuelle Funktionstörungen vor, die unter Umständen durch Medikamente gegen BPS-Beschwerden verstärkt werden können. Urologen raten deshalb, vor der Verordnung die Sexualanamnese zu erheben und ggf. zunächst auf pflanzliche Präparate zurückzugreifen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2019

CME 7-8/2019 Zur Ausgabe

KOMPAKT

ÜBRIGENS

Männerkrankheiten

4.000

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise