Skip to main content
main-content

14.04.2019 | Benigne Prostatahyperplasie | CME-Kurs | Kurs

Endoskopische Enukleation der Prostata

Zeitschrift:
Der Urologe | Ausgabe 4/2019
Autoren:
FEBU Prof. Dr. Dr. med. univ. A. Miernik, Prof. Dr. A. J. Gross, Dr. med. D. S. Schoeb, FACS, FRCS Prof. Dr. K. D. Sievert, Prof. Dr. med. Dr. h.c. mult. J. J. Rassweiler, FEBU Dr. med. Dr. habil. C. Netsch, Prof. Dr. med. A. Häcker, Prof. Dr. med. H. Leyh, PD Dr. med. P. J. Olbert, Dr. med. J.-T. Klein, Dr. med. R. Homberg, Dr. med. P. J. Westphal, Prof. Dr. med. T. R. W. Herrmann
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
15.04.2020
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Urologe 12x pro Jahr für insgesamt 507 € im Inland (Abonnementpreis 472 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 547 € im Ausland (Abonnementpreis 472 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,25 € im Inland bzw. 45,58€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

10.12.2019 | Prostatakarzinom | CME-Kurs | Kurs

Stellenwert der MRT/Ultraschall-Fusionsbiopsie für die Detektion und Verlaufskontrolle des Prostatakarzinoms

Für die Diagnosestellung des klinisch signifikanten Prostatakarzinoms (csPCa) ist die histologische Sicherung unumgänglich. Der CME-Kurs vermittelt einen umfassenden Überblick über die Fusionsbiopsie in verschiedenen Szenarien. Zusätzlich werden Aspekte der Infektionsprophylaxe sowie die Neubewertung des Einsatzes von Chinolonen behandelt.

13.11.2019 | Mumps, Masern, Röteln | CME-Kurs | Kurs

Verbesserung der Impftätigkeiten in der Urologie

Effektive Impfstoffe gegen verschiedene urologisch wichtige Erkrankungen stehen seit Langem zur Verfügung, und dennoch sind generell die Impfaktivitäten in der Urologie unzureichend präsent. Nach diesem CME-Kurs wird Ihnen die Bedeutung der Impfmedizin allgemein und speziell in der Urologie verständlicher. Sie lernen, wie Sie Ihre Impfkommunikation weiter verbessern können und können auch zu Impfungen speziell ab dem 60. Lebensjahr Stellung nehmen.

13.10.2019 | Migrationsmedizin | CME-Kurs | Kurs

Urologische Infektionen und Migration

Im Rahmen der Flüchtlingsbewegungen werden gehäuft Infektionserkrankungen diagnostiziert, die verantwortliche Ärzte wie auch Urologen zuvor nur selten zu Gesicht bekamen. Zuletzt wurde in Europa eine steigende Inzidenz von Tuberkulose, Schistosomiasis und Skabies beobachtet. In diesem CME-Kurs lernen Sie Differenzialdiagnosen und Therapiemöglichkeiten von urologischen Infektionen im Zusammenhang mit Migration kennen.