Skip to main content
main-content

01.08.2014 | Leitthema | Ausgabe 6/2014

Zeitschrift für Rheumatologie 6/2014

Berliner TransitionsProgramm

Vom Jugendlichen zum Erwachsenen in der rheumatologischen Behandlung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Rheumatologie > Ausgabe 6/2014
Autoren:
PD Dr. K. Minden, M. Niewerth, S. Müther

Zusammenfassung

Hintergrund

Transition stellt eine Brücke über die Schnittstelle zwischen pädiatrischer und internistischer Rheumatologie dar. Im klinischen Alltag wurde ihr bisher in beiden Versorgungssystemen noch eine zu geringe Priorität eingeräumt. Dabei gibt es inzwischen ausreichend Evidenz für die Notwendigkeit transitionsspezifischer Versorgungsleistungen. Verschiedene Maßnahmen und Programme wurden bisher für die Umsetzung von Transition im klinischen Alltag vorgeschlagen. Anwendung fanden diese kaum, strukturelle und psychosoziale Barrieren standen dem entgegen. Transition ist ressourcenaufwendig. Sie erfordert eine Umorganisation im Praxisalltag, die u. a. ausreichend lange Konsultationszeiten, eine altersangepasste Gesprächsführung, das Adressieren altersspezifischer Themen und eine gute Kooperation zwischen Pädiater und Internist einschließt.

Ziel der Arbeit

Dieser Beitrag stellt das Berliner TransitionsProgramm (BTP) sowie dessen Entwicklung vor.

Ergebnis und Ausblick

Mit dem hier vorgestellten Berliner TransitionsProgramm (BTP) steht erstmals ein von den Krankenkassen finanziertes, strukturiertes Programm für Patienten mit juvenilen rheumatischen und muskuloskelettalen Krankheiten in einigen Regionen Deutschlands zur Verfügung. Dieses Programm löst nicht die Schnittstellenproblematik, unterstützt aber Transition im klinischen Alltag und stellt somit einen Schritt hin zu einer besseren Versorgung junger Rheumatiker dar. Bedarf besteht, das BTP überregional anzubieten und auf seine Wirksamkeit zu prüfen. Damit könnte eine Voraussetzung für die Anerkennung von Transition als Leistung der Regelversorgung geschaffen werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Zeitschrift für Rheumatologie 6/2014 Zur Ausgabe

CME Zertifizierte Fortbildung

Immundiagnostik in der Rheumatologie

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Zeitschrift für Rheumatologie 10x pro Jahr für insgesamt 346,00 € im Inland (Abonnementpreis 315,00 € plus Versandkosten 31,00 €) bzw. 364,00 € im Ausland (Abonnementpreis 315,00 € plus Versandkosten 49,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 28,83 € im Inland bzw. 30,33 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise