Skip to main content
main-content

19.05.2016 | Leitthema | Ausgabe 6/2016

Der Orthopäde 6/2016

Besonderheiten neuromuskulärer Skoliosen

Zeitschrift:
Der Orthopäde > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Prof. Dr. M. Putzier, C. Groß, R. K. Zahn, M. Pumberger, P. Strube

Zusammenfassung

Neuromuskuläre Skoliosen treten im Rahmen der Grunderkrankung in der Regel früh auf und gehen häufig mit einer raschen, über das Wachstumsalter hinausgehenden Progredienz einher. Ohne suffiziente Therapie resultieren gravierende Einschränkungen der Lebensqualität, der Verlust der Geh-, Steh und Sitzfähigkeit sowie Beeinträchtigungen des kardiopulmonalen Systems, die zu einer erhöhten Mortalität führen.
Eine intensive interidisziplinäre Behandlung neuromuskulärer Skoliosen durch Physio- und Ergotherapeuten, Internisten, Pädiater, Orthopädietechniker und Orthopäden ist aufgrund der zahlreichen krankheitsbedingten Einschränkungen unabdingbar. Im Gegensatz zu idiopathischen Skoliosen wird die Korsettversorgung bei Patienten mit neuromuskulären Deformitäten kontrovers diskutiert, während die Physiotherapie zur Kontrakturprophylaxe und zum Erhalt der sensomotorischen Restfunktionen angewandt wird und somit ein essenzieller Bestandteil der Therapie ist.
Eine operative Behandlung der Skoliose wird häufig erforderlich. Zu beachten ist, dass nur durch die langstreckige dorsale Korrektur der gesamten Deformität eine signifikante Steigerung der Lebensqualität der Patienten ermöglicht wird und gleichzeitig die sichere Progredienz der Skoliose ebenso wie junktionale Probleme verhindert werden können. Die operative Intervention wird häufig schon vor dem Wachstumsabschluss durchgeführt. Längeres Warten führt hier nicht zu einer erhöhten Körpergröße, sondern lediglich zu einer Zunahme der Skoliose und ist somit in der Regel nicht gerechtfertigt. Bei frühkindlichen neuromuskulären Skoliosen werden sog. mitwachsende Implantate verwendet, um eine suffiziente Thoraxentwicklung zu gewährleisten. Aufgrund der beschriebenen hohen Komplikationsraten ist es im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie eine vordringliche Aufgabe, die Effizienz und Sicherheit dieser mitwachsenden Systeme zu optimieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Der Orthopäde 6/2016 Zur Ausgabe

Update Orthopädie

Orthopädie und Recht

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Orthopäde 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 446 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 37,17 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise