Skip to main content
main-content

17.03.2013 | Schwerpunkt | Ausgabe 3/2013

CME 3/2013

Bluthochdruck durch die Pille

Auch schon in jungen Jahren

Zeitschrift:
CME > Ausgabe 3/2013
Autor:
PD Dr. Anna Mitchell
Meist ohne Bedenken nehmen Frauen heutzutage die „Pille“ zur Verhütung ein. Die Einnahme wird dem Arzt oft nicht mitgeteilt, denn häufig betrachten Frauen die „Pille“ nicht als Medikament. Doch dass sich die Kontrazeptiva-Einnahme durchaus auf andere körperliche Funktionen auswirken kann, zeigt das Beispiel einer Patientin, deren Bluthochdruck sich als eine medikamentös-induzierte arterielle Hypertonie entpuppte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2013

CME 3/2013 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise