Skip to main content
main-content

03.10.2016 | Borreliose | Nachrichten

Leitlinie in Arbeit

Wer auf Antibiotika nicht anspricht, hat wohl keine Neuroborreliose

Autor:
Thomas Müller
Unspezifische Symptome, kein Liquorbefund, deutliche Residualsymptome nach einer Therapie – bei solchen Patienten liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Borrelieninfekt vor. Experten warnen daher von einer Langzeitantibiose.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.