Skip to main content
main-content

12.10.2017 | Original Article | Ausgabe 5/2018

Journal of Bone and Mineral Metabolism 5/2018

Bortezomib prevents ovariectomy-induced osteoporosis in mice by inhibiting osteoclast differentiation

Zeitschrift:
Journal of Bone and Mineral Metabolism > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Sung-Hyun Kim, Myoung Ok Kim, Hyo Jeong Kim, Sanjiv Neupane, Hyung Joon Kim, Ji Hye Lee, Hong-Hee Kim, Jae-Young Kim, Youngkyun Lee
Wichtige Hinweise
Sung-Hyun Kim, Myoung Ok Kim and Hyo Jeong Kim contributed equally to this work.

Abstract

Bone homeostasis is achieved through coordinated activities of bone-forming osteoblasts and bone-resorbing osteoclasts. When the balance is skewed in favor of osteoclasts due to hormonal or inflammatory issues, pathologic bone loss occurs leading to conditions such as osteoporosis, rheumatoid arthritis, and periodontitis. Bortezomib is the first in-class of proteasome inhibitors used as an anti-myeloma agent. In the present study, we show that bortezomib directly inhibited the receptor activator of nuclear factor κB ligand (RANKL)—dependent osteoclast differentiation of mouse bone marrow macrophages. Bortezomib significantly reduced the induction of osteoclast marker genes and proteins including nuclear factor of activated T-cells, cytoplasmic 1 (NFATc1). The intraperitoneal injection of bortezomib reduced ovariectomy-induced osteoclastogenesis and protected the mice from bone loss. These data propose novel use of bortezomib as a potential anti-resorptive agent.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Journal of Bone and Mineral Metabolism 5/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise