Skip to main content
main-content

23.10.2020 | Leitthema | Ausgabe 6/2020

coloproctology 6/2020

Botulinum toxin versus other therapies for treatment of chronic anal fissure

Zeitschrift:
coloproctology > Ausgabe 6/2020
Autoren:
MD Maria Michela Chiarello, MD Maria Cariati, MD Giuseppe Brisinda

Abstract

Anal fissure is the most frequent of proctological pathology after hemorrhoids. The hypertonicity of the internal sphincter and the hypovascularization of the posterior pole of the anus play a central role in its pathophysiology. Treatment aims to reduce the hypertonicity of the internal sphincter, thus eliminating pain, allowing healing, and avoiding recurrence. Treatment of acute anal fissure is essentially medical; treatment of chronic anal fissure resistant to therapy is surgical. The reference surgical treatments are lateral internal sphincterotomy (LIS), regardless of its risk for flatus incontinence, and posterior sphincterotomy with anoplasty. Conservative approaches such as topical application of ointment or botulinum toxin injections have been proposed in order to treat this condition without any risk of permanent injury to the internal anal sphincter. These treatments are effective in a large number of patients. Furthermore, with the availability of medical therapies to induce healing of anal fissure, the risk of a first-line surgical approach is difficult to justify. The conservative treatments have a lower cost than surgery. This paper reports the most recent findings on conservative treatment of chronic anal fissure.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Alle e.Med Abos bis 30. April 2021 zum halben Preis!

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2020

coloproctology 6/2020 Zur Ausgabe

CME Zertifizierte Fortbildung

Intestinale Stomata

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Coloproctology 6x pro Jahr für insgesamt 278,00 € im Inland (Abonnementpreis 249,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 296,00 € im Ausland (Abonnementpreis 249,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 23,17 € im Inland bzw. 24,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise