Skip to main content
main-content

01.04.2015 | Original Article | Ausgabe 2/2015

Translational Stroke Research 2/2015

Brainstem Opioidergic System Is Involved in Early Response to Experimental SAH

Zeitschrift:
Translational Stroke Research > Ausgabe 2/2015
Autoren:
Justin S. Cetas, Robin McFarlane, Kassi Kronfeld, Phoebe Smitasin, Jesse J. Liu, Jeffrey S. Raskin

Abstract

Subarachnoid hemorrhage (SAH) is a form of stroke with high rates of mortality and permanent disability for patients who survive the initial event. Previous research has focused on delayed cerebral vasospasm of large conduit arteries as the cause of poor long-term outcomes after SAH. New evidence suggests that acute failure to restore cerebral blood flow (CBF) after SAH may be setting the stage for delayed ischemic neurological deficits. Our lab previously demonstrated that the rostral ventromedial medulla (RVM), an autonomic and sensorimotor integration center, is important for maintaining CBF after experimental SAH. In this study, we have demonstrated that ablation of μ-opioid receptor containing cells with dermorphin conjugates in the RVM results in a high mortality rate after experimental SAH and, in survivors, causes a dramatic decrease in CBF. Further, locally blocking the μ-opioid receptor with the antagonist naltrexone attenuated the reduction in CBF secondary to experimental SAH. Saturating μ-opioid receptors with the agonist [d-Ala(2),NMe-Phe(4),Gly-ol(5)]-encephalin (DAMGO) had no effect. Taken together, these results suggest that SAH activates opioidergic signaling in the RVM with a resultant reduction in CBF. Further, cells in the RVM that contain μ-opioid receptors are important for survival after acute SAH. We propose that failure of the RVM μ-opioid receptor cells to initiate the compensatory CBF response sets the stage for acute and delayed ischemic injury following SAH.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

Translational Stroke Research 2/2015 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher
Bildnachweise