Skip to main content
main-content

27.07.2019 | kurz notiert | Ausgabe 7-8/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 7-8/2019

Brentuximab Vedotin (BV), Seeschnecken und historische Mordfälle

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 7-8/2019
Autor:
Moritz Borchers
BV zählt zu den sogennanten Antikörper-Wirkstoff-Konjugaten: Es besteht aus einem gegen CD30 gerichteten monoklonalen Antikörper, an den das Zytostatikum Monomethyl auristatin E (MMAE) gekoppelt ist. Durch die Kopplung wird MMAE gezielt in CD30-exprimierende Zellen eingeschleust. MMAE wirkt zytostatisch, indem es die Ausbildung und Funktion des zellulären Spindelapparates beeinträchtigt. Das wiederum führt dazu, dass die Mitose (Zellkernteilung) im Rahmen der Zellteilung stoppt und der programmierte Zelltod (Apoptose) eintritt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 7-8/2019 Zur Ausgabe

Tumorentwicklung

Vom Nävus zum Melanom

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise