Skip to main content
main-content

15.09.2015 | Bronchialkarzinome | Nachrichten | Onlineartikel

Deutsche NSCLC-Registerstudie

Lungenkarzinom: Jeder Zehnte mit EGFR-Mutationen

Autor:
Peter Leiner
Beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) sind die therapierelevanten EGFR-Mutationen vor allem bei Frauen, Nichtrauchern und Patienten mit einem Adenokarzinom nachweisbar. Etwa jeder zehnte Patient hat solche aktivierenden Mutationen, wie aus einer deutschen Beobachtungsstudie hervorgeht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise