Skip to main content
Erschienen in: Pneumo News 3/2023

26.06.2023 | Bronchiektasen | Der besondere Fall

Abgeschaut aus der interventionellen Angiologie

Bronchopleurale Fistel: Endoskopischer Verschluss mit Amplatzer-Okkluder

verfasst von: Janna Reinhard, Dr. med. Konstantina Kontogianni, Dr. med. Kai Schlamp, Prof. Dr. med. Claus Peter Heußel, Dr. med. Sabine Krysa, Univ.-Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth, PD Dr. med. Franziska Trudzinski

Erschienen in: Pneumo News | Ausgabe 3/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 81-jähriger Patient entwickelte nach einer Oberlappenektomie mit atypischer Segment-VI-Resektion eine große bronchopleurale Fistel. Mehr als 3 Jahre nach der initialen Therapie - und verschiedenen erfolglosen Vortherapien - erfolgte ein Fistelverschluss mit einem Amplatzer-Okkluder. …
Metadaten
Titel
Abgeschaut aus der interventionellen Angiologie
Bronchopleurale Fistel: Endoskopischer Verschluss mit Amplatzer-Okkluder
verfasst von
Janna Reinhard
Dr. med. Konstantina Kontogianni
Dr. med. Kai Schlamp
Prof. Dr. med. Claus Peter Heußel
Dr. med. Sabine Krysa
Univ.-Prof. Dr. med. Felix J. F. Herth
PD Dr. med. Franziska Trudzinski
Publikationsdatum
26.06.2023

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2023

Pneumo News 3/2023 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

KEYNOTE-671-Studie: Zulassungserweiterung für Pembrolizumab zur perioperativen Therapie beim resezierbaren NSCLC

Ab sofort ist Pembrolizumab auch zur adjuvanten Monotherapie bei NSCLC mit hohem Rezidivrisiko nach vollständiger Resektion und Platin-basierter Chemo unabhängig von der PD-L1-Expression zugelassen.

ANZEIGE

Interaktiver mNSCLC-Patientenfall: Wie würden Sie entscheiden?

Verfolgen Sie in der interaktiven Kasuistik nach, für welchen Behandlungspfad sich Prof. Dr. Schütte mit seinem Team entschieden hat. Hätten Sie genau so gehandelt? Testen Sie Ihr Wissen und erfahren Sie mehr.

ANZEIGE

Fokus Immunonkologie – NSCLC

Content Hub

Die Einführung von Immun-Checkpoint-Inhibitoren markierte einen entscheidenden Fortschritt in der Behandlung von bestimmten Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (non-small cell lung cancer, NSCLC) und eröffnete seither neue Perspektiven und Chancen für Behandler und geeignete Patienten. Hier finden Sie fortlaufend aktuelle Informationen und relevante Beiträge zur Immunonkologie in dieser Indikation.

MSD Sharp & Dohme GmbH

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pikosekundenlaser stimuliert Reparaturmechanismen der Haut

Eine beim ASLMS 2024 vorgestellte Studie mit einem 3D-Hautmodell zeigt, dass eine Pikosekunden-Laserbehandlung über den Mechanismus des „laser-induced optical breakdown“ (LIOB) die Regenerationsmechanismen der Haut stimuliert. Diese positiven Effekte von LIOB konnten durch eine Nachbehandlung mit Dexpanthenol-haltiger Salbe unterstützt und beschleunigt werden.

ANZEIGE

Wund- und Heilsalbe mit Dexpanthenol zur Tattoo-Nachsorge geeignet

Eine klinische Studie unterstreicht die Eignung der Dexpanthenol-haltigen Bepanthen® Wund- und Heilsalbe für die Nachsorge frisch tätowierter Hautstellen [1]. Dass die Gabe von Pantothenat (aktiver Metabolit von Dexpanthenol) die Aufnahme von Tattoo-Farbe in die Makrophagen steigert und so die Beständigkeit von Tätowierungen erhöhen kann, zeigte eine In-vitro-Studie [2].

ANZEIGE

Bepanthen® unterstützt bei vielen Indikationen die Regeneration der Haut

Content Hub

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe wird heute wie bei der Einführung vor 70 Jahren erfolgreich bei kleinen Alltagsverletzungen eingesetzt. Moderne Forschung – Untersuchungen an Hautmodellen, Genexpressionsanalysen und klinische Studien – schafft darüber hinaus Evidenz für neue Anwendungsgebiete. So kann die Dexpanthenol-haltige Salbe heute z.B. zur Nachbehandlung einer Lasertherapie bei aktinischer Keratose oder Tattoo-Entfernung eingesetzt werden. Erfahren Sie hier mehr über moderne Forschung zu Bepanthen.

Bayer Vital GmbH

Passend zum Thema

ANZEIGE

COPD und nicht-invasive Behandlungsmethoden

Content Hub

Nicht-medikamentöse Behandlungsmethoden wie die nicht-invasive Beatmung (NIV) können die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität von COPD-Patienten erheblich verbessern und das Sterberisiko senken. Die NIV-Therapie zur Behandlung von fortgeschrittener COPD hat Eingang in die neuen S2k-Leitlinien zur COPD-Therapie gefunden.

ResMed Germany Inc.
ANZEIGE

Geringere Therapieabbruchquoten durch digitale Therapiebegleitung

Ärzte profitieren von digitaler Therapiebegleitung ihrer NIV-Patienten durch einen verlässlichen Partner, weil diese sich besser versorgt fühlen und die Therapie weniger häufig abbrechen. Das entlastet das Gesundheitssystem und schwer Erkrankte gewinnen Lebensqualität.

ANZEIGE

Auch für ältere Patienten empfiehlt sich nicht-invasive Langzeitbeatmung

Nicht-invasive Beatmung ist für Menschen mit chronisch hyperkapnisch respiratorischer Insuffizienz eine bewährte Therapie. Eine Schweizer Studie untersuchte die Auswirkungen der Beatmung auf über 75-Jährige und belegt nun deren Wirksamkeit.