Skip to main content
main-content
Erschienen in: Journal für Ästhetische Chirurgie 1/2016

01.03.2016 | Marketing und Qualitätsmanagement

Brustexperte im Nullkommanix!

Wie Bewertungsportale manipuliert werden

verfasst von: M. Däumler

Erschienen in: Journal für Ästhetische Chirurgie | Ausgabe 1/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ärzte verfassen eigenverantwortlich die eigene Arzt- und Praxis- oder Klinikbeschreibung auf der Internetseite oder auf den Bewertungsportalen. Somit existiert für den Patienten keine Verbindlichkeit zur Orientierung. Ob jemand tatsächlich über 10.000 Operationen durchführte und ob jemand tatsächlich ein „Brustexperte“ ist, wird von niemandem geprüft und von Patienten selten infrage gestellt, wenn die Darstellung und Beschreibung professionell umgesetzt sind – meistens von PR-Agenturen. Der Begriff „Experte“ ist zudem nicht geschützt und kann in jeglicher Form verwendet und eingesetzt werden, was in der Patientenansprache Vorteile besitzt. Fakes, also gefälschte Bewertungen, sind meistens leicht zu entlarven. Was fehlt, ist ein Agreement, das für Mitglieder von Gesellschaften gilt und im Idealfall einer Überprüfung unterliegt.
Literatur
Zurück zum Zitat Däumler M, Hotze M (2015) „Social Media für die erfolgreiche Arztpraxis“, ISBN 978-364-237072-4, Springer-Verlag, 39,99 Euro Däumler M, Hotze M (2015) „Social Media für die erfolgreiche Arztpraxis“, ISBN 978-364-237072-4, Springer-Verlag, 39,99 Euro
Metadaten
Titel
Brustexperte im Nullkommanix!
Wie Bewertungsportale manipuliert werden
verfasst von
M. Däumler
Publikationsdatum
01.03.2016
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Journal für Ästhetische Chirurgie / Ausgabe 1/2016
Print ISSN: 1867-4305
Elektronische ISSN: 1867-4313
DOI
https://doi.org/10.1007/s12631-015-0030-3

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2016

Journal für Ästhetische Chirurgie 1/2016 Zur Ausgabe

Panorama

Panorama

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.