Skip to main content
main-content

14.11.2016 | AUS DER PRAXIS | Ausgabe 20/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 20/2016

Bürokratie-Alarm bei Anstellung von Assistenten

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 20/2016
Autor:
Springer Medizin
_ Einen Entlastungs- oder Sicherstellungsassistenten können Vertragsärzte nur mit Genehmigung der KV beschäftigen. Liegt eine solche nicht vor, riskiert der Praxisinhaber eine Kürzung des KV-Honorars für die vom Assistenten erbrachten Kassenleistungen. Wenn eine vorsätzliche Handlungsweise vorliegt, kann sogar der Staatsanwalt ins Spiel kommen. Auch eine rückwirkende Genehmigung ist unzulässig. Dies geht aus einem Urteil des Sozialgerichts Marburg hervor (Az.: S 16 KA 531/13). ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 20/2016

MMW - Fortschritte der Medizin 20/2016 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN . REPORT

Fieber: So finden Sie die Ursache

Kurz notiert

Laktoseintoleranz

AKTUELLE MEDIZIN . LEITLINIE

Wann muss die Gallenblase raus?

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise