Skip to main content
main-content

01.01.2012 | Commentary | Ausgabe 1/2012

Diabetologia 1/2012

Building muscle, browning fat and preventing obesity by inhibiting myostatin

Zeitschrift:
Diabetologia > Ausgabe 1/2012
Autor:
N. K. LeBrasseur

Abstract

The obesity epidemic is an overwhelming global health concern. Interventions to improve body weight and composition aim to restore balance between nutrient intake and energy expenditure. Myostatin, a powerful negative regulator of skeletal muscle mass, has emerged as a potential therapeutic target for obesity and type 2 diabetes mellitus because of the prominent role skeletal muscle plays in metabolic rate and insulin-mediated glucose disposal. In fact, inhibition of myostatin by genetic manipulation or pharmacological means leads to a hypermuscular and very lean build in mice. The resistance of myostatin-null mice to diet-induced obesity, fat mass accumulation and metabolic dysfunction has been presumed to be a result of their large skeletal muscle mass; however, in this issue of Diabetologia, Zhang et al. (doi:10.​1007/​s00125-011-2304-4) provide evidence that myostatin inhibition also significantly impacts the phenotype of white adipose tissue (WAT). The authors reveal elevated expression of key metabolic genes of fatty acid transport and oxidation and, intriguingly, the presence of brown adipose tissue-like cells in WAT of myostatin-null mice. They also show that pharmacological inhibition of myostatin replicates several of the protective benefits conveyed by its genetic inactivation. Herein, these data, areas in need of further investigation and the evidence that implicates myostatin as a target for obesity and type 2 diabetes mellitus are discussed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2012

Diabetologia 1/2012 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.


 

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise