Skip to main content
Erschienen in: Psychotherapeut 2/2013

01.03.2013 | Originalien

Burn-out und Arbeitswelt

verfasst von: Prof. Dr. Johannes Siegrist

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 2/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Thema „Burn-out und Arbeitswelt“ besitzt hohe Aktualität. Der Beitrag zeigt, welche Aspekte moderner Arbeitswelt die psychische Gesundheit zu beeinträchtigen vermögen. Hierzu werden auf der Basis von zwei Modellen psychosozialer Arbeitsbelastungen, des Anforderungs-Kontroll-Modells und des Modells beruflicher Gratifikationskrisen, Erkenntnisse aus neuen epidemiologischen Studien referiert. Sie verdeutlichen, dass unter diesen Bedingungen das Risiko der Entwicklung depressiver Störungen und weiterer stressassoziierter Erkrankungen signifikant erhöht ist. Die Burn-out-Symptomatik bildet häufig ein Vorstadium entsprechender Gefährdung. Die ausgewählten epidemiologischen Befunde werden durch Hinweise auf Ergebnisse aus experimentellen und quasiexperimentellen Studien zu den psychobiologischen Bindegliedern zwischen Arbeitsstress und psychischer Erkrankung vertieft. Abschließend werden Folgerungen aus diesen neuen Einsichten für Prävention und Therapie diskutiert. Auf einer allgemeineren Ebene wird auf die Notwendigkeit hingewiesen, die Dominanz des Prinzips „Eigennutz“ in Wirtschaft und Gesellschaft zugunsten von mehr Tauschgerechtigkeit und solidarischer Kooperation zu schwächen.
Literatur
Zurück zum Zitat Bourbonnais R, Brisson C, Vézina M (2011) Long-term effects of an intervention on psychosocial work factors among healthcare professionals in a hospital setting. Occup Environ Med 68:479–486PubMedCrossRef Bourbonnais R, Brisson C, Vézina M (2011) Long-term effects of an intervention on psychosocial work factors among healthcare professionals in a hospital setting. Occup Environ Med 68:479–486PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Chandola T, Heraclides A, Kumari M (2010) Psychophysiological biomarkers of workplace stressors. Neurosci Biobehav Rev 35:51–57PubMedCrossRef Chandola T, Heraclides A, Kumari M (2010) Psychophysiological biomarkers of workplace stressors. Neurosci Biobehav Rev 35:51–57PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Dragano N, Siegrist J, Wahrendorf M (2011) Welfare regimes, labour policies and unhealthy psychosocial working conditions: a comparative study with 9917 older employees from 12 European countries. J Epidemiol Community Health 65:793–799PubMedCrossRef Dragano N, Siegrist J, Wahrendorf M (2011) Welfare regimes, labour policies and unhealthy psychosocial working conditions: a comparative study with 9917 older employees from 12 European countries. J Epidemiol Community Health 65:793–799PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Greenberg J (2010) Organizational injustice as an occupational health risk. Acad Manag Ann 4:205–243CrossRef Greenberg J (2010) Organizational injustice as an occupational health risk. Acad Manag Ann 4:205–243CrossRef
Zurück zum Zitat Karasek RA, Theorell T (1990) Healthy work. Basic books, New York Karasek RA, Theorell T (1990) Healthy work. Basic books, New York
Zurück zum Zitat Kivimäki M, Virtanen M, Elovainio M et al (2006) Work stress in the etiology of coronary heart disease – a meta-analysis. Scand J Work Environ Health 32:431–442PubMedCrossRef Kivimäki M, Virtanen M, Elovainio M et al (2006) Work stress in the etiology of coronary heart disease – a meta-analysis. Scand J Work Environ Health 32:431–442PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Klein J, Grosse Frie K, Blum K et al (2011) Berufliche Gratifikationskrisen, Job strain und Burnout bei chirurgisch tätigen Krankenhausärzten. Psychother Psychosom Med Psychol 60:374–379CrossRef Klein J, Grosse Frie K, Blum K et al (2011) Berufliche Gratifikationskrisen, Job strain und Burnout bei chirurgisch tätigen Krankenhausärzten. Psychother Psychosom Med Psychol 60:374–379CrossRef
Zurück zum Zitat Nakata A (2012) Psychosocial job stress and immunity: a systematic review. In: Yan Q (Hrsg) Psychoneuroimmunology: methods and protocols. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 39–75 Nakata A (2012) Psychosocial job stress and immunity: a systematic review. In: Yan Q (Hrsg) Psychoneuroimmunology: methods and protocols. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokio, S 39–75
Zurück zum Zitat Nieuwenhuijsen K, Bruinvels D, Frings-Dresen M (2010) Psychosocial work environment and stress-related disorders, a systematic review. Occup Med 60:277–286CrossRef Nieuwenhuijsen K, Bruinvels D, Frings-Dresen M (2010) Psychosocial work environment and stress-related disorders, a systematic review. Occup Med 60:277–286CrossRef
Zurück zum Zitat Romanowska J, Larsson G, Eriksson M et al (2011) Health effects on leaders and co-workers of an art-based leadership development program. Psychother Psychosom 80:78–87PubMedCrossRef Romanowska J, Larsson G, Eriksson M et al (2011) Health effects on leaders and co-workers of an art-based leadership development program. Psychother Psychosom 80:78–87PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Siegrist J (1996) Soziale Krisen und Gesundheit. Hogrefe, Göttingen Siegrist J (1996) Soziale Krisen und Gesundheit. Hogrefe, Göttingen
Zurück zum Zitat Siegrist J, Lunau T, Wahrendorf M (2012) Depressive symptoms and psychosocial stress at work among older employees in three continents. Global Health 8:27PubMedCrossRef Siegrist J, Lunau T, Wahrendorf M (2012) Depressive symptoms and psychosocial stress at work among older employees in three continents. Global Health 8:27PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Stansfeld SA, Fuhrer R, Shipley MJ, Marmot MG (1999) Work characteristics predict psychiatric disorder: prospective results from the Whitehall II study. Occup Environ Med 56:302–307PubMedCrossRef Stansfeld SA, Fuhrer R, Shipley MJ, Marmot MG (1999) Work characteristics predict psychiatric disorder: prospective results from the Whitehall II study. Occup Environ Med 56:302–307PubMedCrossRef
Zurück zum Zitat Xu W, Zhao Y, Guo Y et al (2009) Job stress and coronary heart disease: a case-control study using a Chinese population. J Occup Health 51:107–113PubMedCrossRef Xu W, Zhao Y, Guo Y et al (2009) Job stress and coronary heart disease: a case-control study using a Chinese population. J Occup Health 51:107–113PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Burn-out und Arbeitswelt
verfasst von
Prof. Dr. Johannes Siegrist
Publikationsdatum
01.03.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 2/2013
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-013-0963-y

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2013

Psychotherapeut 2/2013 Zur Ausgabe

Psychotherapie und Gesellschaft

Psychisches Risiko „Großstadtleben“

Originalien

Burn-out

CME Zertifizierte Fortbildung

Epidemiologie psychischer Störungen

So wirken verschiedene Alkoholika auf den Blutdruck

23.05.2024 Störungen durch Alkohol Nachrichten

Je mehr Alkohol Menschen pro Woche trinken, desto mehr steigt ihr Blutdruck, legen Daten aus Dänemark nahe. Ob es dabei auch auf die Art des Alkohols ankommt, wurde ebenfalls untersucht.

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

ADHS-Medikation erhöht das kardiovaskuläre Risiko

16.05.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Erwachsene, die Medikamente gegen das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom einnehmen, laufen offenbar erhöhte Gefahr, an Herzschwäche zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Es scheint eine Dosis-Wirkungs-Beziehung zu bestehen.

Klinikreform soll zehntausende Menschenleben retten

15.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Gesundheitsminister Lauterbach hat die vom Bundeskabinett beschlossene Klinikreform verteidigt. Kritik an den Plänen kommt vom Marburger Bund. Und in den Ländern wird über den Gang zum Vermittlungsausschuss spekuliert.