Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Original Article | Ausgabe 6/2014

Pediatric Nephrology 6/2014

Calcium and vitamin D for osteoprotection in children with new-onset nephrotic syndrome treated with steroids: a prospective, randomized, controlled, interventional study

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Surabhi Choudhary, Indira Agarwal, Mandalam S. Seshadri

Abstract

Background

There are no robust guidelines on strategies to prevent the adverse skeletal effects of glucocorticoids in children.

Objectives

To evaluate the role of prophylactic calcium and vitamin D on bone health in children with new-onset nephrotic syndrome (NS) treated with short-term (12 weeks), high-dose glucocorticoids.

Methods

Prospective, randomized, controlled, single blind, interventional study conducted on 41 steroid-naïve pre-pubertal children (29 boys, 12 girls). All children received prednisolone for 12 weeks (60 mg/m2/day daily for 6 weeks, followed by 40 mg/m2/day alternate days for 6 weeks). Recruited children were randomized into the intervention group (IG; vitamin D 1,000 IU/day and elemental calcium 500 mg/day) and the control group (CG). Bone mineral content (BMC) and bone mineral density (BMD) at the lumbar spine (L1–L4) were estimated at baseline and at 12 weeks. Mean percentage changes in BMC and BMD in IG and CG were compared.

Results

Children in the IG showed an increase of 11.2 % in BMC versus the CG, who showed an 8.9 % fall (p < 0.0001). Net intervention-attributable difference in BMC was 20.1 %. BMD increased in both groups (IG 2.8 % vs CG 0.74 %), but the difference was not statistically significant (p = 0.27).

Conclusions

Short-term, high-dose glucocorticoid therapy decreases the BMC of the lumbar spine in steroid-naïve children with NS. Vitamin D and calcium co-administration not only prevents this decline, but also enhances BMC of the lumbar spine.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Pediatric Nephrology 6/2014 Zur Ausgabe

Educational Review

Uric acid and the kidney

  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise