Skip to main content
main-content

25.02.2020 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie | Ausgabe 2/2020

Regelungen, Arzneimittel, Evidenzlage
InFo Neurologie + Psychiatrie 2/2020

Cannabisarznei zur Behandlung psychischer Störungen

Zeitschrift:
InFo Neurologie + Psychiatrie > Ausgabe 2/2020
Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Eva Hoch, Prof. Dr. med. Ulrich W. Preuss, Prof. Dr. med. Oliver Pogarell
Mit der Verabschiedung des "Gesetzes zur Änderung betäubungsmittelrechtlicher und anderer Vorschriften" im März 2017 wurde Versicherten unter bestimmten Voraussetzungen eine Therapie mit Cannabisblüten und -extrakten ermöglicht. Da es sich bei dieser gesetzlichen Regelung nicht um einen Zulassungsprozess im arzneimittelrechtlichen Sinne handelte, blieben klinische Indikationen und die resultierenden medizinischen Einsatzmöglichkeiten vage. Zudem fehlen weitgehend evidenzbasierte Informationen zur Art und Dauer des Einsatzes, zu Dosierungen sowie Applikationsformen der Cannabispräparate. Auch die Risiken und Nebenwirkungen lassen sich nur indirekt aus bislang publizierten Studien und wissenschaftlichen Analysen ableiten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

InFo Neurologie + Psychiatrie 2/2020 Zur Ausgabe
Bildnachweise