Skip to main content
main-content

15.09.2022 | Cannabinoide | CME-Kurs

Gefahren durch Cannabis-Abusus

Klinisch toxikologischer Blickwinkel

CME-Punkte: 2

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 16.09.2023

Zertifizierende Institution: Bayerische Landesärztekammer
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

15.09.2022 | Cannabinoide | CME-Kurs

Gefahren durch Cannabis-Abusus – Klinisch toxikologischer Blickwinkel

Die Prävalenz des Freizeitgebrauchs von Cannabis erreicht mittlerweile das Niveau von Nikotin. Entsprechend steigt die Zahl der Patienten, die wegen illegalen Cannabiskonsums behandelt werden. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zu  Biosynthese und Pharmakokinetik, Diagnostik des Cannabiskonsums sowie den Risiken des Konsums.

17.08.2022 | Erysipel | CME-Kurs

Pathogenese, Klinik und Therapie des Erysipels – Bakterielle Infektion der Haut

Das Erysipel ist eine häufig vorkommende, akut auftretende, bakterielle Infektion der Haut, die oft mit Systemzeichen einhergeht. Dieser CME-Kurs informiert Sie über Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten des Erysipel und gibt Ihnen einen Überblick über die wichtigsten  Differenzialdiagnosen.

16.06.2022 | Pankreatitis | CME-Kurs

Chronische Pankreaserkrankungen – Ein klinischer Überblick

Chronische Erkrankungen des Pankreas sind ein seltener und heterogener Formenkreis, deren Diagnostik und Therapie eine komplexe Herausforderung darstellen. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen anhand eines Fallbeispiels einen Überblick über die verschiedenen chronischen Erkrankungen des Pankreas, deren Therapie und Prognose.

16.06.2022 | Bandscheibenvorfall | CME-Kurs

Bandscheibenvorfall

Bandscheibendegenerationen bzw. -vorfälle können prinzipiell in jedem Wirbelsäulenabschnitt auftreten und verursachen je nach Lokalisation unterschiedliche Beschwerden. Der CME-Kurs erläutert den Stellenwert von Anamnese und klinischer Untersuchung, die Indikation von bildgebenden Verfahren und konservative und operative Therapiemaßnahmen.