Skip to main content
main-content
Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2022

01.02.2022 | CAR-T-Zellen | Journal club

Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom

Bridging vor CAR-T-Zell-Therapie - eine neue Indikation der Strahlentherapie?

verfasst von: Dr. Michael Oertel, Univ.-Prof. Dr. med. Hans-Theodor Eich

Erschienen in: InFo Hämatologie + Onkologie | Ausgabe 1-2/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Hintergrund und Fragestellung: Patient*innen mit diffus großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL) erleiden in ca. einem Drittel der Fälle ein Rezidiv oder sind primär therapierefraktär (rezidiviert/refraktär, r/r) [ 1]. Als Salvage-Strategie wird eine Hochdosischemotherapie mit nachfolgender autologer Stammzelltransplantation angestrebt, die jedoch nur bei einer Minderheit der Betroffenen zur Heilung führt [ 1, 2]. Nach mindestens zwei erfolgten Therapielinien ist in Deutschland eine Behandlung mit CAR("chimeric antigen receptor")-T-Zellen zugelassen. Sie ermöglicht eine spezifische, immunologische Tumorantwort [ 3]. Beim CAR-T-Zell-Produkt Axicabtagen Ciloleucel (Axi-cel) werden autologe T-Lymphozyten des*der Patient*in mittels Leukapherese entnommen, ex vivo mit einer lymphomgerichteten Antikörperdomäne gegen CD19 genetisch modifiziert und anschließend reinfundiert [ 2]. Das Toxizitätsspektrum der CAR-T-Zell-Therapie (CAR-T-ZT) ist divers und umfasst verschiedene Organtoxizitäten und hämatologische sowie immunologische Nebenwirkungen, insbesondere die übermäßige Freisetzung inflammatorischer Zytokine (sog. Zytokinfreisetzungssyndrom, "cytokine release syndrome" [CRS]) [ 2, 4]. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Friedberg JW. Hematology Am Soc Hematol Educ Program. 2011;2011:498-505. Friedberg JW. Hematology Am Soc Hematol Educ Program. 2011;2011:498-505.
2.
Zurück zum Zitat Roberts ZJ et al. Leuk Lymphoma. 2018;59(8):1785-96 Roberts ZJ et al. Leuk Lymphoma. 2018;59(8):1785-96
4.
Zurück zum Zitat Brudno JN, Kochenderfer JN. Blood Rev. 2019;34:45-55 Brudno JN, Kochenderfer JN. Blood Rev. 2019;34:45-55
5.
Zurück zum Zitat Pinnix CC et al. Blood Adv. 2020;4(13):2871-83 Pinnix CC et al. Blood Adv. 2020;4(13):2871-83
6.
Zurück zum Zitat Sim AJ et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2019;105(5):1012-21 Sim AJ et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2019;105(5):1012-21
7.
Zurück zum Zitat Wright CM et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2020;108(1):178-88 Wright CM et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2020;108(1):178-88
8.
Zurück zum Zitat Figura NB et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2021;111(5):1145-54 Figura NB et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2021;111(5):1145-54
9.
Zurück zum Zitat Yahalom J et al. Blood. 2020;135(21):1829-32 Yahalom J et al. Blood. 2020;135(21):1829-32
10.
Zurück zum Zitat Ng AK et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2018;100(3):652-69 Ng AK et al. Int J Radiat Oncol Biol Phys. 2018;100(3):652-69
Metadaten
Titel
Diffus großzelliges B-Zell-Lymphom
Bridging vor CAR-T-Zell-Therapie - eine neue Indikation der Strahlentherapie?
verfasst von
Dr. Michael Oertel
Univ.-Prof. Dr. med. Hans-Theodor Eich
Publikationsdatum
01.02.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
InFo Hämatologie + Onkologie / Ausgabe 1-2/2022
Print ISSN: 2662-1754
Elektronische ISSN: 2662-1762
DOI
https://doi.org/10.1007/s15004-021-8923-0

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2022

InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2022 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

Galenus-Preis-Kandidat 2022 – Orphan Drugs

Idecabtagen vicleucel – erste CAR-T-Zelltherapie beim stark vorbehandelten Multiplen Myelom

Idecabtagen vicleucel von Bristol Myers Squibb ist eine gegen das B-Zell-Reifungsantigen (BCMA) gerichtete chimäre Antigen-Rezeptor (CAR)-T-Zelltherapie beim dreifach vortherapierten, rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom (rrMM). Mit einer Einmal-Infusion von Ide-Cel kann häufig ein dauerhaftes Ansprechen erzielt werden.

Passend zum Thema

Screen Laserbootcamp
ANZEIGE

26.01.2022 | Online-Artikel

Experten-Talk „Bepanthen® Laserbootcamp – Grundlagen, Anwendung, Stellenwert"

Beim „Bepanthen® Laserbootcamp“ beleuchten drei Dermatologie-Experten die Grundlagen der Lasertherapie in der Praxis, neueste Forschungsergebnisse und geben einen Ausblick auf die neue Leitlinie „Lasertherapie der Haut“. 

DDG Tagung Virtuell
ANZEIGE

24.05.2021 | Online-Artikel

Laser- und Strahlentherapie: Mit Dexpanthenol nachbehandeln

Laser- und Strahlentherapien können Haut- und Schleimhautschäden verursachen und entzündliche Prozesse auslösen. Die von Prof. Dr. Gerber, Düsseldorf, und Prof. Dr. Baron, Aachen, auf der 51. DDG-Jahrestagung präsentierten aktuellen Daten zeigen, dass Dexpanthenol-haltige Topika (z.B. Bepanthen® Wund- und Heilsalbe) den Heilungsprozess und die Regeneration der geschädigten Haut bzw. Schleimhaut beschleunigen.

ANZEIGE

Bepanthen® unterstützt bei vielen Indikationen die Regeneration der Haut

Bepanthen® Wund- und Heilsalbe wird heute wie bei der Einführung vor 70 Jahren erfolgreich bei kleinen Alltagsverletzungen eingesetzt. Moderne Forschung – Untersuchungen an Hautmodellen, Genexpressionsanalysen und klinische Studien – schafft darüber hinaus Evidenz für neue Anwendungsgebiete. So kann die Dexpanthenol-haltige Salbe heute z.B. zur Nachbehandlung einer Lasertherapie bei aktinischer Keratose oder Tattoo-Entfernung eingesetzt werden. Erfahren Sie hier mehr über moderne Forschung zu Bepanthen.