Skip to main content
main-content

04.05.2017 | Brief Report | Ausgabe 3/2017

Virchows Archiv 3/2017

Cardiac intimal sarcoma with PDGFRβ mutation and co-amplification of PDGFRα and MDM2: an autopsy case analyzed by whole-exome sequencing

Zeitschrift:
Virchows Archiv > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Yukinobu Ito, Daichi Maeda, Makoto Yoshida, Akihiko Yoshida, Yukitsugu Kudo-Asabe, Hiroshi Nanjyo, Chikako Izumi, Fumio Yamamoto, Masahiro Inoue, Hiroyuki Shibata, Hiroto Katoh, Shumpei Ishikawa, Hiromi Nakamura, Yasushi Totoki, Tatsuhiro Shibata, Shinichi Yachida, Akiteru Goto
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (doi:10.​1007/​s00428-017-2135-x) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Without Abstract

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Zusatzmaterial
Supplementary data 1 (XLSX 18.2 kb).
428_2017_2135_MOESM1_ESM.xlsx
Supplementary data 2 (XLSX 12.9 kb).
428_2017_2135_MOESM2_ESM.xlsx
Supplementary data 3 (XLSX 16.6 kb).
428_2017_2135_MOESM3_ESM.xlsx
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Virchows Archiv 3/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Pathologie

27.11.2018 | Hauptreferate: Tumorevolution II | Sonderheft 2/2018

Zirkulierende Tumorzellen beim Pankreaskarzinom

Ergebnisse morphologischer und molekularer Analysen und Vergleiche mit dem Primärtumor

23.11.2018 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2018

Das Urachuskarzinom – aktuelle Konzepte einer seltenen Tumorerkrankung

16.11.2018 | Hauptreferate: Hauptprogramm der DGP | Sonderheft 2/2018

Das Deutsche Mesotheliomregister

Aktuelle pathologische Diagnostik und Leistungen

14.11.2018 | Originalien | Ausgabe 6/2018

Retinale Blutungen beim Schütteltrauma

Differenzialdiagnostische Aspekte