Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2017 | Mini-Review | Ausgabe 2/2017

Allergo Journal 2/2017

Carl Prausnitz Giles – family doctor and father of reagin detection

Zeitschrift:
Allergo Journal > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Dr. Alan Martin Edwards, David Hide
Wichtige Hinweise
This article is a summary of a manuscript researched and compiled in 1993 by Dr. David Hide of St. Mary’s Hospital, Newport, Isle of Wight, UK. David Hide died in 1996. The full manuscript can be accessed on www.​davidhideallergy​research.​co.​uk.

Electronic supplementary material

The online version of this article ( www.​springermedizin.​de/​allergo-journal) contains supplementary material, which is available to authorized users.

Conflict of interest

The author declares that there are no conflicts of interest.

Cite this as

Edwards AM, Hide D. Carl Prausnitz Giles – Family doctor and father of reagin detection. Allergo J Int 2017;26:67–71
DOI: 10.1007/s40629-016-0004-9

Abstract

Dr. Carl Prausnitz Giles was born in 1876 in Hamburg, Germany, as the son of Hamburg army physician Otto Prausnitz, and Edith Giles, daughter of George and Elizabeth Giles of Bonchurch, Isle of Wight, UK. Carl qualified in medicine at the German Universities of Leipzig, Kiel, and Breslau (now Wroclaw, Poland). He began his work at the Hamburg Hygiene Institute, undertaking diagnostic work on cholera, plague, typhoid, diphtheria, and tuberculosis.
Carl frequently visited his mother’s home in Bonchurch. He became proficient in both German and English and obtained British medical qualifications, MRCS and LRCP.
The key work for which he is mainly remembered, was the discovery of the principle responsible for the supersensitivity to cooked fish of his co-worker, Heinz Küstner. In a classic paper published in 1921, he showed this could be transferred to non-sensitive individuals. He called it reagin, eventually shown to be IgE antibody. The test demonstrating its existence, the Prausnitz-Küstner reaction was used for many years to demonstrate allergy in patients.
In 1926, Prausnitz was appointed Professor and Director of the Institute of Hygiene in Breslau. Due to his Jewish antecedents, in 1934 he was compulsorily retired from his Chair in Breslau and moved his family to England. In 1935, he moved to Bonchurch. At the age of 60 years, he embarked on a career in general practice in partnership with a childhood friend, Dr. Bruce Williamson. He took his mother’s maiden name and became Dr. CP Giles of Ventnor, Isle of Wight, UK.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Reproduced, with permission, from Clinical Aspects of Immunology 2nd edition 1963; eds. Gell PGH, Coombs RRA. Blackwell Scientific. Publisher John Wiley & Sons, Ltd.
15007_2017_1299_MOESM1_ESM.pdf
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Allergo Journal 2/2017Zur Ausgabe

AeDA/DGAKI informieren

AeDA/DGAKI informieren

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  5. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 145,- € im Inland (Abonnementpreis 116,- € plus Versandkosten 29,- €) bzw. 162,- € im Ausland (Abonnementpreis 116,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 12,08 € im Inland bzw. 13,50 € im Ausland.


    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.


    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.