Skip to main content
main-content

28.11.2016 | Original Article | Ausgabe 3/2017

Neurological Sciences 3/2017

Cerebrospinal fluid levels of neurofilament light chain in multiple system atrophy relative to Parkinson’s disease: a meta-analysis

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 3/2017
Autoren:
Xiaohui Hu, Yan Yang, Daokai Gong

Abstract

As a biomarker of axonal injury, neurofilament light chain (NFL) in multiple system atrophy (MSA) patients and Parkinson’s disease (PD) patients has been investigated by numerous studies. However, cerebrospinal fluid (CSF) NFL changes are conflicting in MSA patients relative to PD patients to date. Therefore, the current study was carried out to find out possible heterogeneity sources. Furthermore, “Neurofilament”, “Neurofilament light chain” and “Multiple system atrophy” were employed to search “PubMed”, “Springer” and “Medline” databases until August 2016 with standard mean difference (Std.MD) being calculated. In addition, subgroup analysis and meta-regression were performed to assess possible heterogeneity sources. Nine studies were pooled, in which 212 MSA patients and 373 PD patients were involved. Moreover, CSF NFL in MSA patients was higher than that in PD patients [pooled Std.MD = 1.56, 95% CI (1.12, 2.00), p < 0.00001] with significant heterogeneity (I2 = 76%). Besides, population variations, sample size, the difference in CSF phosphorylated tau (p-tau) levels between MSA patients and PD patients, and Hoehn–Yahr staging of PD patients were the main heterogeneity sources. As shown by meta-regression, Hedges’s g of CSF NFL was correlated with CSF Std.MD of α-synuclein between MSA patients and healthy controls (r = −1.34824, p = 0.00025). Therefore, CSF NFL increased in MSA patients relative to PD patients. Meta-regression showed that NFL was associated with α-synuclein in CSF of MSA patients relative to healthy controls. Due to the influence of heterogeneity sources, more prospective large sample studies are still needed to assess CSF NFL changes in MSA patients relative to PD patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Neurological Sciences 3/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher