Skip to main content
main-content

21.09.2017 | Chemotherapie | Nachrichten

Bessere Beratung bei Brustkrebs gefordert

Chemo kann Fertilität nachhaltig beeinträchtigen

Autor:
Peter Leiner
Eine Chemotherapie bei jungen Frauen mit primärem Brustkrebs kann die Ovarialfunktion so stark beeinträchtigen, dass sie selbst nach zwei Jahren nicht wieder das Niveau vor der Therapie erreicht. Marker der Ovarialreserve wie das Anti-Müller-Hormon werden durch die Chemotherapie signifikant reduziert.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.